Adventskalender aus Streichholzschachteln

Hallo zusammen,

jetzt bitte Hand aufs Herz, denn es wird ernsthaft :-)

Habt ihr schon einen zauberhaften Adventskalender für eure lieben Menschen vorbereitet? Natürlich nicht gekauft, das meine ich nicht. Selber gebastelt und befüllt, denn nur so bereitet ein Adventskalender doppelte Freude! Am Sonntag haben wir schon den ersten Dezember und da sollte das erste Adventskalendertürchen aufgemacht werden. Geht es euch so wie mir und ihr glaubt noch nicht, dass es in zwei Tagen schon soweit ist? Falls ihr noch keine Idee für einen selbstgebastelten Adventskalender habt, schau euch doch diese tolle Bastelanleitung an, die ich für euch online gefunden habe. Ich bin mir sicher, dass sie euch gut gefallen wird und vielleicht schafft ihr den Adventskalender rechtzeitig fertig zu machen? Es ist eine super feine, einfache Bastelidee und sie nimmt sehr wenig Zeit in Anspruch.

Material:

  • Reste von festlichem und buntem Geschenkpapier
  • Seidenpapier
  • leere Streichholzschachteln (24 Stück)
  • transparentes doppelseitiges Klebeband
  • goldenes Geschenkband
  • Bast in Rot
  • Schere
  • Pinsel
  • eventuell Stohseide
So wird es gemacht:

  1. Papiere passend der Größe von Streichholzschachteln (Breite x Umfang) zuschneiden
  2. Streichholzschachteln mit dem Klebeband umwickeln und beliebige Geschenkpapiere sowie Strohseide draufkleben
  3. Einige Schachteln mit goldenem Geschenkband oder Bast umwickeln
  4. Zahlen von 1-24 aufkleben (die Größe der Zahlen kann sich voneinander unterscheiden) oder eventuell aufmalen.

Mein Tipp: Die Schachteln kann man noch zusätzlich mit Seidenpapier auslegen

Adventskalender sleber basteln

Adventskalender selber basteln, © Maria Bosin /pixelio.de

Jetzt ist der Adventskalender fertig und ihr könnt die geschmückten Schateln auf eurem Tisch in eine geschmückte Ecke verteilen. Einfach kleine Pralinen oder andere Mini-Geschenke in die einzelnen Schachteln legen und mit Freude verschenken.

 

Einfache Sankt Martins Laterne basteln

Hallo ihr Liebsten,

Ich gehe mit meiner Laterne und meine Laterne mit mir… Rabimmel rabammel rabumm! Alle Jahre wieder….

Ihr ahnt schon, warum dieses Kinderlied heute in Erwähnung kommt. Ich mag dieses Kinderlied sehr, denn es erinnert mich an meine eigene Kindheit, und an den Tag, den man sich so  sehr herbeigesehnt hat um genau unter anderem dieses Laternenlied zum St. Martinstag während der organisierten Laternenumzüge, laut und fröhlich mit vielen Klein- und Großkindern zu singen. Um mal ganz ehrlich zu sein, das Kinderlied  klingt heute, nach mehr als 20 Jahren genauso herrlich wie damals und ist wohl das am meist verbreitete Kinderlied, das bei Laternenumzügen gesungen wird.  Es gibt noch viele andere fröhlichen Lieder, die mir in Erinnerung kommen, wenn man an den Laternenumzug mit dem Martinslicht denkt.  Geht es euch auch so?

Ihr habt eure Laternen für den Sankt Martinstag gekauft oder habt ihr vor, selbst zu basteln?

Es ist unvorstellbar, wie viele verschiedene Modelle an Laternen  es in den Geschäften zum St. Martin zu erwerben gibt, nichtsdestotrotz eine Martinslaterne selber zu basteln, kommt immer viel besser an, da sie einfach individuell und kreativ gestaltet werden kann. Bei Basteln sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt, denn die Martinslaternen können aus Pappe, Transparentpapier, aus leeren Plastikflaschen und aus Holz sein. Alles ist erlaubt;-)

Ich habe dieses Jahr eine richtig tolle Idee für eine Laterne aus einer Wasserflasche entdeckt. Wasserflaschen gibt es bei mir zu Hause in Unmengen, deswegen habe ich mir ohne viel zu Überlegen so eine Laterne selbst gebastelt. Ihr glaubt nicht, wie schnell man so eine Laterne fertig bekommen kann.

Material für eine Laterne aus Wasserflasche

  • Eine leere 2 Liter Wasserflasche;
  • Fensterfarben;
  • Draht
  • Messer/Schere
  • Faden
  • Locher

 So wird es gemacht:

  1.  Den oberen Rand der Flasche mit einem Messer/ Schere abschneiden.
  2.  Die Flasche mit bunten Fensterfarben nach belieben  bemalen,
  3.  Wenn die Flasche fertig bemalt ist, muss die Farbe etwa 24 Stunden trocknen
  4.  Am oberen abgeschnittenen Rand der Laterne zwei gegenüberliegende Löcher ausstanzen.
  5.   Durch die Löcher einen dicken Faden oder ein Stück Draht als Aufhänger ziehen

Eure Lampe ist fertig.

Für alle, die gerne sich die Bastelanleitung ansehen möchten, gibt es auch ein Video.

Dank der  großen Vielfalt der kreativen Gestaltungsmöglichkeiten  findet jeder für sich eine passende Lösung.

Sankt Martins Laterne selber basteln,  © Sigrid Rossmann / pixelio.de

Sankt Martins Laterne selber basteln, © Sigrid Rossmann / pixelio.de

So kann der Sankt Martinstag zu einem leuchtenden Erlebnis werden, was ich euch auch wünsche.