Bubble Tea Trend oder Gefahr?

Wer kennt ihn nicht den Trend aus Fernost, den Bubble Tea

Auf einmal war es da, das Trendgetränk aus Taiwan. Quietschbunt mit kleinen Kügelchen in einer unglaublichen Vielfalt und einer noch unglaublicheren Kalorienzahl überrennt der Trend das Land. Täglich eröffnen neue Bubbletealäden, die das süße Getränk anbieten und es scheint zumindest bis jetzt kein Ende in Sicht

Was ist drin in einem Bubble Tea

Mit einem normalen Tee hat das Getränk nicht sehr viel zu tun. Die Grundlage des Bubble Teas ist gesüßter grüner oder schwarzer Tee, der mit Fruchtsirup und Milch gemischt wird. Die Tapiokakügelchen sind eine Mischung aus Stärke und Ahornsirup und die bunten sogenannten Bobas sind mit süßem Saft gefüllte Kügelchen.

Die Kritik will nicht verstummen

Die Kritik an dem neuen In-Getränk wächst immer mehr. Der Bubble Tea ist durch seinen hohen Zuckeranteil eine enorme Kalorienbombe. Ein Drink schlägt mit ca. 500 Kalorien zu Buche, so viel wie eine Hauptspeise. Aber nicht nur die Kalorien sorgen für Kritik, sondern auch die Verschluckungsgefahr durch die Perlen für Kleinkinder. Die Verbraucherministerin Aigner fordert aus diesem Grund einen möglichst einheiltichen Warnhinweis.

Wie lange sich dieser Trend noch hält und ob es wirklich je zu einem Warnhinweis kommen wird bleibt wohl abzuwarten.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>