Karneval/Faschingsoutfit für die Kleinsten

Am Rosenmontag war es ja wieder so weit! Während die einen Karneval feierten, hat man sich andererorts beim Fasching verkleidet. Auf der Straße habe ich an diesen Tagen eine sehr witzige Entdeckung gemacht: eine verkleidete Mutter schob, im Kinderwagen, ihr kleines Kind, verkleidet als Erbsenschote, durch die Straßen. Ich hab es mir nicht nehmen lassen und sie auch direkt angesprochen, wo sie denn das Kostüm her hat und ob es noch mehr Variationen. davon gibt. Das Kostüm hatte sie im Internet bestellt und es sei in erster Linie ein Kostüm, sondern ein Schlafsack, der wunderbar warm hält. Zuhause hab ich dann natürluich direkt nachgeschaut und ich bin auch fündig gworden. Ich muss euch sagen, dass ich aus dem Lachen gar nicht mehr rausgekommen bin. Mein Favorit als Kostüm für Einzelkinder ist eindeutig die Paprikaschote! Aber ich habe neben dem Erbsenkostüm noch ein Karrotenkostüm gefunden und muss sagen, dass die Kostümierung für Geschwister als Mischgemüse für mich ein absolutes Highlight wäre.

Für den Alltag finde ich die Schlafsäcke ganz schön übertrieben, aber zum Fasching finde ich sie eine gute Idee! Nur leider ist der Preis von 70€ viel zu schade zum ein- oder zweimal Anziehen.

Was sagt Ihr? Würde sich der Preis eurer Meinung nach lohnen oder eher nicht? Oder findet Ihr den Schlafsack weniger lustig und eher gemein?

Rückblick auf das Jahr 2011

Heute möchte ich Euch die schönsten Sachen vorstellen, die ich im letzten Jahr gekauft habe. Irgendwann verliert man vollkommen den Überblick und das finde ich eigentlich schade, weil echt schöne Sachen dabei waren.

Meine Top 10 des Jahres 2011 :

 

 

Das sind meine tollen Top 10, der Sachen für meine Kleine im letzten Jahr gewesen. Meine absoluten Higlights sind das Hörbuch, der Bademantel und die tolle Decke von Steiff. Aber die anderen Sachen finde ich auch echt super klasse. Dieses Jahr habe ich wirklich tolle Marken entdeckt, hochwertiges Spielzeug und viele Accessoires, die ich nicht missen möchte.

Personalisierte Kindergartentasche

Meine Kleine wünscht sich eine neue Tasche. Die hat sie bei einer Freundin gesehen und möchte diese Tasche jetzt unbedingt selber haben.

Die Tasche ist von La fraise rouge. Die Marke kommt nicht, wie ich eigentlich dachte aus Frankreich, sondern aus Berlin. Dort werden die Taschen in Handarbeit gefertigt. Besonders toll an der Tasche ist, dass man den Namen des Kindes einsticken lassen kann. Zu der Tasche gibt es einen kleinen Erdbeeranhänger, der mir sehr gut gefällt. Wahrscheinlich werde ich den Großeltern meiner Kleine einen kleinen Tipp geben, dann haben sie schonmal etwas, was sie zu Weihnachten schenken können. Dieses Jahr ist der Weihnachtsbrief an den Weihnachtsmann ziemlich lang geworden und daher denke ich, dass es besser ist, wenn ich die Geschenke ein bisschen auf die Familie verteile und nicht alles selber kaufe. Es sollen ja auch nicht zu viele Sachen zu Weihnachten werden.

Der Schnuller muss weg!

Der so lang geliebte und stetige Begleiter muss nun leider aus dem Leben meiner Kleinen entfernt werden. Die Frage ist nur wie?!

Meine Kleine war nicht von Anfang an begeistert von ihrem Schnuller. Wir hatten ihr so einen Schnuller in kiefergerechter Form gekauft. Den mochte sie leider überhaupt nicht. Dann sagte unsere Hebamme uns, dass wir es mit einem Schnuller in Kirschkernform versuchen, da Kinder diese Schnuller häufig bevorzugen würden, weil sie der Brust nachempfunden sind. Diesen Schnuller liebte meine Kleine über alles. Wir hatten uns eigentlich dafür entschieden ihr den Schnuller nur zur Erleichterung des Einschlafens zu geben, aber als wir es dann einmal tagsüber ausprobiert hatten, um sie zu beruhigen, merkten wir, wie toll es klappt. Also haben wir ihr den Schnuller leider auch manchmal zur Beruhigung tagsüber gegeben, was im Nachhinein gesehen ein echter Fehler war, weil sie dann den Schnuller immer und überall haben wollte. Wir haben es auch versucht ihr den Schnuller dann wieder nur Nachts zu geben, aber das war nicht möglich und wir wollten sie auch nicht dazu zwingen, weil wir gehört hatten, dass das auch nicht gut sein sollte.

Wie auch immer, ist meine Kleine nun in einem Alter, in dem der Schnuller langsam weg muss, weil es sonst zu Problemen der Kieferstellung kommen könnte, was wir nicht riskieren wollen.

Ich habe mir von vielen verschiedenen Müttern angehört, wie sie ihrem Kind den Schnuller abgewöhnt haben. Es scheint gar nicht so schwer zu sein, wie ich es mir immer vorgestellt habe, aber ein bisschen Angst habe ich trotzdem, wie sie reagieren würde. Die süßeste Geschichte, die ich gelesen habe war, dass eine Mama mit ihrem Sohn ein kleines Boot aus Papier gebaut hat und den Schnuller auf dem Meer zu einer anderen Insel, auf der andere Kinder einen Schnuller brauchen, geschickt hat. Dann hat der Schnuller dem Kind ein Geschenk von der Insel zurückgeschickt. Super Idee find ich! :-)

Leider haben wir jetzt gerade kein Meer in der Nähe. Daher werde ich ihr vorschlagen, dass wir den Lieblingsschnuller in ein schönes Geschenkpaket packen und sie es neben ihr Bett legen. (Das kennt sie schon von der Zahnfee) Dann sag ich ihr, dass die Schnullerfee kommt und am nächsten Tag liegt dann ein kleines Geschenk neben ihrem Bett, was sie statt den Schnullern dann hat.

 

 

 

 

 

 

 

Ich hatte mir als Geschenk das Kuscheltier “Lamm Sophie“ mit Rassel weiß von Sterntaler überlegt. Dann hat sie etwas zum Kuscheln statt ihrem Schnuller zum Einschlafen.

Was habt ihr gemacht um eurem Kind den Schnuller abzugewöhnen? Ich freue mich auf eure Tipps und werde dann in den nächsten Tagen das in Angriff nehmen. Natürlich werde ich euch berichten, wie es war! :-)

 

 

Was für tolle Decken!

Gerade eben bin ich auf wirklich tolle Patchworkdecken gestoßen. Meine Tochter hat mich nun schonen mehrmals gefragt, ob ich ihr nicht eine Decke kaufen könnte, die sie zum Spielen nutzen kann. Und schwupps. Jetzt hab ich tatsächlich zwei tolle Decken gefunden. Beide werde ich natürlich nicht kaufen, da das ganze dann doch zu teuer werden würde. Aber eine der Room Seven Decken werde ich zum Nikolaus bestellen.

Patchworkdecken von Room Seven

Patchworkdecken von Room Seven

Welche würdet ihr denn nehmen? Ich will nicht unbedingt sofort zu rosa tendieren, nur weil meine Kleine ein Mädchen ist. Sie mag blau genauso gern, wie typische Mädchenfarben. Das Krokodil auf der bläulichen Decke ist irgendwie total pfiffig. Die in rosa-tönen gehaltene andere Decke ist aber auch total niedlich. Ich kann mich nicht entscheiden…Hilfe ;-)

 

 

 

Geschenke für die Taufe Teil 2

Gestern habe ich Euch bereits erzählt, dass wir zu einer Taufe eingeladen sind. Das Kleid für meine Kleine zu diesem Anlass habe ich Euch auch bereits vorgestellt. Heute möchte ich Euch zeigen, welche Taufgeschenke in die nähere Auswahl gekommen sind und ich hoffe, dass ich mich dann auch bald für ein Geschenk entscheiden kann.

 

Nicht wundern, dass die meisten Artikel in Rosa sind, es ist ein Mädchen, das getauft wird! :-) Besonders schön finde ich die personalisierten Ideen, aber was soll man nun nehmen. Die Tasche finde ich super, aber davon hat sie ja nun noch nichts, daher schließe ich das etwas aus. Da ich gerne etwas Rosafarbenes schenken würde, kann ich das blaue Kissen mit dem Schiff auch nicht nehmen, obwohl es vom Thema perfekt in das niedliche Kinderzimmer passen würde.

Ich denke, dass ich entweder das personalisierte Schmusetuch oder die hübsche Spieleuhr nehmen werde… da muss ich mich nochmal mit meiner Kleinen beraten, was sie denn schöner findet. :-)

 

Es wird kalt!!!

Oh nein, nun wird es richtig kalt und ich habe eigentlich noch gar keine Lust meine warmen Sachen anzuziehen. Daher schau ich jetzt nach Sachen, die mich warm halten, auch wenn ich noch nicht meine Wintersachen anziehen möchte.

Zum Beispiel finde ich Stulpen total super. Allerdings muss man auch darauf achten, wie man sie kombiniert…

Ich finde zum Beispiel Stulpen, die aus den Stiefeln herausschauen total super. Das peppt oftmals die Optik des Stiefels noch mit auf und es ist richtig schön warm. Außerdem kann man dann auch super ein dünnes Kleid dazu tragen und man friert trotzdem nicht. :-)

Dann gibt es auch noch die Armstulpen, die natürlich auch wärmen. Allerdings muss ich sagen, dass ich es bei den Stulpen schwierig finde sie schön zu kombinieren. Wenn man die Stulpen wirklich nur unter dem Pullover trägt und sie leicht rausschauen ist das in Ordnung. Oder auch bei diesem Beispiel finde ich die Kombination sehr gelungen. Die Farben sind sehr intensiv und daher auch nicht für Jeden das Richtige.

Mut zur Farbe finde ich in jedem Fall für den Herbst super! Warum sollte man nicht der Kälte und den dunklen Tagen mit strahlenden Farben trotzen?! Das stimmt Einen auch selber positiver. Auch auf Röcke sollte man nicht verzichten nur, weil es kalt wird. Es gibt unzählige dicke Strumpfhosen, die man unter Röcken anziehen kann.

Das gilt natürlich auch für meine Kleine. So lange ich mir sicher sein kann, dass sie nicht friert, können auch Kinder Röcke im Herbst anziehen.

Meine Kleine liebt zum Beispiel diese Kombination. Ich finde zwar, dass das rosa der Strumphose nicht optimal zur Farbe der Leggings passt, aber Kinder haben manchmal einen anderen Geschmack und ich finde auch, dass man das unterstützen sollte. Sie ist alt genug, um zu entscheiden, was sie tragen möchte und was nicht.

Ich bin auf jeden Fall immer sehr froh, wenn sie diese Kombination anziehen möchte, weil ich dann weiss, dass sie warm genug für die kalten Tage angezogen ist! :-)

Leggings

Leggings

Strumpfhose

Strumpfhose

Wärmflasche oder Kirschkernkissen?

Am Wochenende wollte meine Kleine eine Wärmflasche haben, weil sie ein bisschen Bauchschmerzen hatte. Dabei ist mir aufgefallen, dass die Wärmflasche leider etwas ausläuft. Deshalb musste ich sie dann wegschmeissen und habe mich im Internet sofort auf die Suche nach einer Neuen gemacht. Beim Stöbern bin ich dann auf Kirschkernkissen gestoßen und war dann stark am überlegen, ob ein Kirschkernkissen nicht eine gute Alternative zur Wärmflasche wäre.

Letztendlich werde ich es aus folgenden Gründen, erstmal mit einem Kirschkernkissen versuchen:

- ein Kirschkernkissen kann nicht auslaufen (so wie unsere Wärmflasche am Wochenende! Zum Glück habe ich es noch früh genug germerkt)

- Dadurch kann es auch nicht zu Verbrühungen mit Wasser kommen.

- Es kann innerhalb von 3 Minuten in der Mikrowelle erwärmt werden ohne, dass ich mich verbrühen kann

- Meistens sind die Kissen aus reinen Naturmaterialien, so dass sie auch für Allergiker geeignet sind (und auch für Neugeborene).

- Die Wärme bleibt länger bestehen.

- Das Kissen kann sich der Form des Körpers durch seine Flexibilität anpassen.

Entschieden habe ich mich für folgendes Modell:

Kirschkernkissen

Kirschkernkissen

 

 

 

 

 

 

 

 

Bei diesem Modell kann der Bezug einfach entfernt und gewaschen werden. Das finde ich super wichtig, weil sowas schnell dreckig wird. Der Bezug ist aus Baumwolle und Wolle. Bei der Marke Käthe Kruse sind die Materialien aus kontrolliertem biologischem Anbau. Ich denke, dass das bei einem Produkt, was die Kinderhaut für eine längere Zeit berührt, wichtig sein kann.

Außerdem ist dieses Kirschkernkissen super mega süß!!! Es gibt noch so viele Andere, die ich echt toll finde…aber zum Testen reicht erstmal ein Kirschkernkissen!

Niemals ohne meinen Teddy!

Freitagabend hatten wir Besuch von Freunden aus Hamburg. Natürlich haben sie es sich nicht nehmen lassen meiner Kleinen etwas mitzubringen! Dieser süße Teddy namens Luise ist das neue super Kuscheltier ohne das meine Kleine nicht mehr kann. ;-)

Teddy Luise von Steiff

Teddy Luise von Steiff

 

 

 

 

 

 

 

 

Egal wo sie hingeht, ob ins Bad, Wohnzimmer oder auf den Balkon – Luise muss mit. Auch am Samstag, als wir nur kurz zum Einkaufen gehen wollten, konnten wir nicht gehen bevor nicht Luise angeschnallt mit im Auto sahs.

Ich habe mich sehr gefreut, dass sie ausgerechnet einen Teddy von Steiff mitgebracht haben, da ich noch einen ganz alten Teddy von Steiff besitze und der, für sein hohes Alter, wirklich noch sehr gut aussieht. Meine Kleine war auch super stolz, dass sie jetzt auch so einen Teddy hat, wie den alten Teddy, da sie mit dem alten Teddy nicht überall hinlaufen kann, da der schon Sammlerwert hat.

Die Firma Steiff gibt es bereits seit 1880 auf dem Markt. Früher war das Unternehmen ausschließlich für Filzware bekannt. Heute präsentiert sich die Marke mit einer großen Auswahl an hochwertigen Kuscheltieren, Kindermode und Holzspielzeug. Man erkennt die Ware von Steiff an dem Knopf im Ohr und dem roten Fähnchen, auf dem das Logo von Steiff angebildet ist.

Es gibt nicht nur den berühmten Teddy, als Kuscheltier, sondern auch noch einen Elefant, Drachen, Eisbär, Löwe und noch einige andere süße Tiere.

Drache Rocky von Steiff

Drache Rocky von Steiff

Eisbär Arco von Steiff

Eisbär Arco von Steiff

 

 

 

 

 

 

 

Löwe Leo von Steiff

Löwe Leo von Steiff

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Da sich das Markenzeichen von Steiff, der Ohrstecker, im Laufe der Zeit immer wieder verändert, ist es für Sammler möglich auf einen Blick zu erkennen, aus welchem Jahr das Steifftier ist.

Auch die Kindermode von Steiff finde ich super schön. Wir haben auch schon Baby-und Kinderkleidung der Marke, von denen ich Euch auch schon mal Einige vorgestellt habe. Die Sachen sind einfach so niedlich, davon kann ich einfach nicht genug haben für meine Kleine! ;-)

 

 

Basteln im Herbst

Der Herbst ist da und das bedeutet, dass es auf kurz oder lang einige Regentage geben wird, an denen ich mit meiner Kleinen den Tag drinnen verbringen werde.

Wunderbar finde ich am Herbst, dass die Natur uns ganz viele Sachen bietet, mit denen wir basteln können. Meine Kleine liebt Basteln! Am Liebsten würde sie den ganzen Tag basteln, wenn wir erstmal angefangen haben. Ich bin leider im Gegensatz zu meiner Kleinen total ungeschickt, wenn es um das Basteln geht. Meine Süße kann leider noch nicht alles selber basteln und deshalb muss ich trotzdem immer wieder ran und selber basteln.

Ich möchte euch ein paar Bastelideen vorstellen, die sogar ich hinbekommen habe! ;-)

 

1. Kastanientiere

Kastanien sind besonders gut zum Basteln, auf Grund ihrer weichen Innerem und ihrer schönen glänzenden Schale. Außerdem haben Kastanien eine runde Form, so dass man aus ihnen viele verschiedene Sachen basteln kann. Am Lustigsten finde ich kleine Kastanientiere. Die sind nicht besonders schwer und dauern auch nicht übermäßig lange.

Sehr süß ist zum Beispiel die Schnecke:

Dafür benötigt ihr eine kleine Kastanie, eine große Kastanie, 2 Streichhölzer und einen Zahnstocher.

Der Zahnstocher ist das Verbindungsstück zwischen den beiden Kastanien. Die Strichhölzer dienen als Fühler der Schnecke.

2. Herbsteinladung

Wenn ihr im Herbst ein Fest machen wollt, ist die Herbsteinladung eine schöne Alternative zu normalen Einladungen.

Ihr benötigt dafür eine Karte aus Pappe, eine Schere, einen Kleber und ein bisschen grünes oder rotes Transparentpapier.

Vorne auf die Karte malt ihr ein Blatt oder einen kleinen Baum. Das schneidet ihr dann aus und klebt das Transparentpapier dahinter.

Auch mit Blättern kann man sehr schön einfache Sachen basteln oder die Blättern mit Farbe bemalen, besprühen oder auch als Schablone benutzten.

Eurer Kreativität sind keine Grenzen gesetzt!!! ;-)