Dienstags-Fundstück: Wann kommst Du lieber Frühling, wir warten auf Dich ;-)

Hallo ihr Lieben zum Dienstags-Fundstück ;-)

wie habt ihr Ostern verbracht? Habt ihr eure Eier in dem Schnee gefunden oder war bei euch gar nicht so viel Schnee und ihr konntet die Eier, schneller als gedacht, finden? Wir haben Ostern bei meinen Eltern an der Ostsee und bei meinen Großeltern auf dem Bauernhof verbracht. Hier hat es zwar heute Morgen wieder ein wenig geschneit, aber zum Glück blieb nichts liegen und es kam sogar etwas die Sonne raus.

Die ersten Sonnenstrahlen

Die ersten Sonnenstrahlen © Fräulein Sonnlinchen

Trotzdem ein Blick nach draußen spricht für sich. In dem kleinen Brunnen sprudelt kein Wasser mehr, anstatt Wasser findet man jetzt viele gefrorene Wassereisschichten. Der „Winter-Frühling“ tut auch den Pflanzen und Blumen nicht gut. Anstatt grünen Blättern und blühenden Blüten gibt es in den Blumenkübeln auf dem antiken Karren nur erfrorene Pflanzenteile. Brrrrrrr! Bibber…. ist das kalt ;-( Die Minustemperaturen in der Nacht und am Tag machen einen zu schaffen.

Erfrorene Pflanzenteile

Erfrorene Pflanzenteile © Fräulein Sonnlinchen

Eingefrorener Brunnen

Eingefrorener Brunnen © Fräulein Sonnlinchen

 

Irgendwie fällt in den letzten Tagen aber doch viel weniger Schnee als noch vor einer Woche. Na dann herzlichen Glückwunsch! Wir haben den Winter schon fast überstanden! Für die gesamte Woche wurden aber noch ein paar Schneeflocken vorausgesagt. Ich möchte nicht mehr in die Kälte hinaus- ist mein erster Gedanke jeden Tag, an den ich aus dem Fenster rausschaue. Bestimmt geht es euch auch nicht anders!?

In Erwartung auf den Frühling

Erstaunlicherweise gibt es doch ein paar Bauernhoftiere, die die ersten Sonnenstrahlen zu einem Spaziergang eingeladen haben. Wie toll ist denn das… diese kleinen Bauernhof-Bewohner zu beobachten, wie sie sich unbeobachtet und ungestört fühlen. Entweder sind sie mit der Suche nach Körnern beschäftigt oder sie marschieren einfach hintereinander her, denn nur im Team fühlt man sich immer sicher und geborgen.

Marschierende Bauernhof-Bewohner

Marschierende Bauernhof-Bewohner © Fräulein Sonnlinchen

MarsMarchierende Gruppe Hühner

Marschierende Gruppe Hühner © Fräulein Sonnlinchen

Hoffnungsvoll erwarte ich jeden Tag den Frühling und ich blicke auf den schmelzenden Schnee mit großer Sehnsucht nach Wärme.

Schmelzender Schnee

Schmelzender Schnee © Fräulein Sonnlinchen

„Wir alle müssen uns noch gedulden, denn erst ab Mitte des Monats sollte es wirklich wärmer werden“, gab es gerade eine Ansage im Radio, Juhhhhhu;-)

Ein Hoch auf den Frühling und auf das Gute-Laune-Wetter ;-)

Bis ganz bald

Persönlich und originell sollten sie sein – die Geburtstagswünsche

Hallo ihr Lieben,

manchmal kommt alles anders als man denkt. Diesen Freitag ging es mir genauso. Worauf ich hinaus will, stellt ihr euch jetzt sicherlich die Frage? Für einen aufmerksamen Leser/-in, der/-die immer wieder meine Beiträge liest, wird es bestimmt kein Rätsel sein. Da könnte man eventuell die treuen Leser belohnen und weiterhin geheimnisvoll bleiben;-)

Da aber auf diesem Blog immer wieder gerne neue Leser/-innen begrüßt werden, verrate ich es euch liebe Community! Ich habe etwas vergessen. Vielleicht ist das Wort vergessen nicht gerade der passende Ausdruck an dieser Stelle ist, nun gut… Ich habe also etwas verpasst. Am Freitag sollte es ein Posting  bezüglich der Geburtstagsparty bei meiner Tante geben. So habe ich es  zumindest angekündigt! Ich wollte euch mitteilen, was ich zu der tollen Geburtstagskarte mitdazugeschenkt habe… Das war ein toller und kreativ zusammengestellter Geburtstagsstrauß!

Universell, persönlich und herzlich sollten sie sein – die Geburtstagswünsche

Geburtstagsstrauß

Geburtstagsstrauß © Fräulein Sonnlinchen

Lasst euch von der wunderschönen Farbe und Gestaltung des Geburtstagsstraußes inspirieren. Es ist im Allgemeinen bekannt, dass Gebustagsgeschenke dem Geburtstagskind nie ohne ein Wort überreicht werden dürfen, deswegen war es bei mir auch nicht anders. Ich habe die Geburtstagswünsche in einem Buch gefunden und sie passen  für alle,

Frühlingshafter Geburtstagsstrauß

Frühlingshafter  Geburtstagsstrauß © Fräulein Sonnlinchen

deren Geburtstag im Frühling stattfindet. Diese schönen Geburtstagswünsche möchte ich euch nicht vorenthalten, denn ich kann mir ganz gut vorstellen, dass  einige von Euch sich gerade auf der Suche nach originellen Wünschen  zum Geburtstag befinden:

“Im Garten blühn schon ein Weilchen

Schneeglöckchen, Krokus und Veilchen.

Da hab ich mich nicht lang bedacht

und ein schönes Sträußchen zuerchtgemacht.

Das  bringe ich dir zum Geburtstagsfest.

Der Frühling dich schön grüßen lässt.

Er sagt, mit allem Sonnenschein

kehrt er so gerne bei dir ein,

damit dein neues Lebensjahr

sei sonnig, fröhlich, hell und klar.”

Friedrich Güll

Vergesst bitte nicht zu diesem Gedicht einen Frühlingsblumenstrauß zu

Geburtstagsstrauß

Geburtstagsstrauß © Fräulein Sonnlinchen

überreichen und denkt bitte daran je persönlicher, origineller und herzlicher eure Geburtstagswünsche sein werden, desto mehr Freude werden sie dem Geburtstagskind bereiten.

Alle, die gerade nach ähnlichen Glückswünschen suchen, finden hier eine große Auswahl an schönen Texten  für den ganz besonderen Tag. In dieser reichhaltigen Sammlung findet ihr immer das passende Wort, ob fürs Brautpaar oder für das Geburtstagskind, für die frisch gebackenen Eltern oder einfach zu Ostern.

Macht’s gut und ich freue mich euch wieder zum nächsten Beitrag begrüßen zu dürfen.

Dienstag-Fundstück: Endlich Schnee…Endlich Schnee!

Hallo ihr Lieben,

Jetzt ist er wieder da;-)

Der Winter ist jetzt so wie er auch sein sollte: viel Schnee und Temperaturen unter Null Grad.

Winterliche Einblicke

Schnee-Einblick © Fräulein Sonnlinchen

Ganz Deutschland liegt seit gestern unter einer fest geschlossenen Schneedecke. Schön!

Auch hier in Berlin schneit es schon den ganz Tag. An dieser Stelle mag mich manch einer korrigieren, da der Schnee  doch gar nicht schneit, sondern er rieselt leise und langsam aus den Wolken hinab auf die Erde. Paradiesisch! Jede Sekunde fallen seit gestern kleine glitzernde und kühle Schneeflocken vom Himmel und das sogar pausenlos. Es wäre für jeden bestimmt mal ganz angenehm und entspannend auf dem Schnee zu marschieren, sich die langsam fallenden Schneeflocken anzuschauen, die Schneeglöckchen oder diese phantastischen Schneedecke zu bewundern, wenn es nicht diese eiskalte Luft geben würde, die man jedes Mal einatmen muss. Brrrr! Es ist eisigkalt geworden!

Tauwetter ist vorerst nicht in Sicht

Schuhspuren im Schnee

Schuhspuren im Schnee © Fräulein Sonnlinchen

Während einige von Euch schon lange auf diesen Schnee gewartet haben und
gerade jetzt die traumhafte Winterlandschaft genießen, haben gleichzeitig andere ihre Schwierigkeiten mit den glatten Straßen und dem vielen Schnee, der vielfach zu Chaos auf den Straßen führt. Habt ihr es auch schon mitbekommen, dass ein Tauwetter vorerst nicht in Sicht ist? In der Nacht wird es wieder einen strengen Frost bis – 7 Grad geben. Freunde des Winterwetters können die Kälte noch bis zum 26 Januar (also bis zum Samstag) genießen. Schaut euch doch mal die Wetteraussichten für Deutschland und ganz Europa hier.

Schnee-Einblick

Schnee-Einblick © Fräulein Sonnlinchen

Wer der Meinung war, dass der Frühling schon einkehrt ist, musste in diesen Tagen bitter enttäuscht werden. Über die weißen Schneeflocken freuen sich hingegen ganz besonders die Kinder, denn aus den weißen Flöckchen lassen sich auf dem Schulweg Schneebälle formen und  Schneemänner bauen. Außerdem macht es so viel Spaß …Einen Schneemann zu bauen, am besten so groß wie ein Mensch – das war doch ein wunderschöner Traum von jedem in seiner Kindheit. Oder etwa nicht?

Ich besitze die positive Grundeinstellung, dass sobald der Januar vorbei ist, kann man schon so langsam den Frühling zu Hause mit passenden Frühlingsdekorationen begrüßen. Der Frühling kommt dann ganz bestimmt von allein! Nur müssen wir ein wenig Geduld haben;-)

Aus dem verschneiten Berlin grüße ich euch herzlich und warm :-)

 

Dienstag-Fundstück: Abwehrkräfte stärken

Hallo ihr Lieben in der zweiten Januarwoche ;-)

wie geht’s euch denn?

Der Januar ist nicht ganz so kalt, aber es regnet viel. Jeder Tag ist grau und trüb, aber alles in allem gibt es auch eine gute Nachricht… Die Tage werden langsam länger und es bleibt länger hell, was man schon seit dem 21./22. Dezember beobachten kann. Ist es euch gar nicht aufgefallen, dass die Tage länger werden? Schaut doch mal hier um Näheres dazu zu erfahren.

Abwehrkräfte stärken in der Winterzeit

Abwehrkräfte stärken in der Winterzeit © Fräulein Sonnlinchen

Es war geradezu unglaublich und unwahrscheinlich, aber es ist wirklich so passiert!
Ich habe pünktlich zum Feierabend am Freitag letzter Woche zuerst einmal einen wässrigen Schnupfen, danach Hals- und Gliederschmerzen bekommen. Das Wochenende war also nicht ganz so toll und ich habe mir so viel vorgenommen. Es ist aus meinen Plänen leider nichts geworden und ich habe sie wieder mal verschieben müssen.

Fit durch den Winter – Abwehrkräfte stärken

Es war jetzt wichtig, etwas gegen die Erkältung zu tun um sie schnell in den Griff zu bekommen. Es ging auch nicht anders, denn die Nase hat stark gekribbelt und im Hals hat es andauert gekratzt. Ich habe mir vorgenommen zuerst mal viel Warmes zu trinken und zwar nach Omas Hausrezept, am allerbesten mit Honig und Zitrone. Ich habe schon immer diese Empfehlung bei einer Grippe angewendet und bin fest davon überzeugt, dass reichlich Trinken und eine frisch gepresste Zitrone bei einem abgeschwächten Immunsystem die Erkältungssymptome deutlich mildert werden. Deswegen hatten auch zahlreiche Zitrusfrüchte wie Orangen, Zitronen und Mandarinen ihre Sternstunden bei mir am Wochenende.

Zitronentee; © Claudia Hautumm  / pixelio.de

Zitronensaft; © Claudia Hautumm / pixelio.de

 

Da Vitamin C im roten Gemüse vorkommt, habe ich viel von Karotten, Paprika, Tomaten und roten Beten gegessen, um einfach zusätzlich die Abwehrkräfte zu stärken.

Abwehrkräfte lassen sich zudem mit Sanddorn aktivieren. Morgens und abends an drei Tagen zwei Esslöffel Saft habe ich in einer Tasse lauwarmer Milch aufgelöst und getrunken.

Zum Mittagessen gab es bei mir Hühnersuppe, da sie, wie allgemein bekannt ist, viel Zink enthält, das die Abwehrkräfte stärkt. Man sollte die Suppe mit Knoblauch, Zitronengras und Ingwer würzen, damit die Erkältung noch besser gestoppt wird. Ich mag es eher ungern so zahlreich gewürzt, aber für die Gesundheit und habe ich es doch getan. Da es mich immer wieder vor Kälte geschüttelt hat, habe ich mich vor kalten Luftzügen geschützt und mich natürlich warm angezogen.

Es ist kaum zu glauben aber am Sonntag Abend ging es mir eindeutig besser und am Montag gab es zwar noch einen Schnupfen aber keine Halsschmerzen mehr. Woow!
Ich hatte nicht so viel vom Wochenende aber zum Ausruhen war es wirklich gut! Ich habe die Erkältung überstanden und die Woche konnte beginnen!

Am Sonntag Nachmittag hat mir meine Oma einen weiteren, witzigen Tipp gegeben: Lach doch! Angeblich,  Optimismus kann auch unsere Abwehrkräfte stärken. Konnte sich jemand von euch auch davon überzeugen?

Also, ab jetzt wisst ihr, wie man die Abwehrkräfte stärken kann.

Diejenigen, die noch mehr Hilfe und Tipps brauchen, ihre Abwehrkräfte stärken wollen, lesen noch bitte auch den Artikel hier.

Ich wünsche euch  für die Woche viel Gesundheit, Kraft und Energie!!!

Dienstag Fundstück-Rezepte zu Weihnachten: klassische Vanillekipferl

Hallo ihr Lieben zum Dienstag Fundstück;-)

ich melde mich, wie versprochen, um euch ein der einfachsten und leckersten Rezepte zu Weihnachten vorzustellen.

Weihnachten nähert sich mit großen Schritten und es ist jetzt die allerhöchste Zeit um sich die beliebtesten Rezepte zu Weihnachten zu sichern. Ich muss euch sagen, dass ich schon langsam damit begonnen habe, eine Liste mit allen Speisen zu erstellen, die an den Feiertagen auf jeden Fall auf den Tisch kommen sollten. Holt euch auch die zauberhafte Vorweihnachts-Stimmung ins Haus und ein der vielen leckeren Rezepte zu Weihnachten und dies ganz ohne Stress, denn ich zeige euch, wie man das Weihnachtsessen locker und entspannt zubereiten kann- auch wenn es mal schnell gehen muss. Es kann auch wirklich schnell klappen, wenn man weiß was und wie es gemacht werden sollte. Hier könnt Ihr fündig werden.

Eine der einfachsten und kürzesten Rezepte zu Weihnachten für klassische Vanillekipferl: Zutaten

• 300g Mandeln (abgezogen)
• 300g Mehl
• 140g Zucker
• 1Prise Salz
• 4 Eigelb
• Mark der Vanilleschote
• 300g Butter oder Margarine
• Fett und Mehl für das Blech
• 200g Zucker
• 2 Pck.Vanillezuckerzum Wälzen

Hier geht’s zur Zubereitung von klassischen Vanillekipferln

1. Mehl auf die Arbeitsfläche sieben und in die Mitte des ausgestreuten Mehls eine Mulde reindrücken. Zucker, Salz, Eigelb und das Mark der Vanilleschote in die Mulde dazugeben. DieMandeln durch die Mandelmühle mahlen. Die gemahlenen Mandeln und das Fett in Flöckchen auf dem Mehlrand verteilen. Alle Zutaten zu einem glatten Teig verrühren. 4 Rollen von etwa 35 cm Länge formen und für 30 Minuten in den Kühlschrank stellen und abkühlen lassen.

2. Backblech vor dem Gebrauch leicht einfetten und leicht mit Mehl bestäuben oder mit Backpapier auslegen. Aus der Teigrolle jeweils 35 Scheiben schneiden. Jede Scheibe zu einer Wurstform rollen und zu einem Kipferl formen. Mit einem gewissen Abstand zu den nächsten Kipferln auf das Blech legen.

3. Im vorgeheizten Backofen bei 200 °C 10 bis 15 Minuten backen. Rausnehmen sobald die Kipferl am Rand leicht braun werden.

4. Zucker und Vanillinzucker zusammen verrühren und auf eine Alufolie streuen. Die noch heißen Kipferl vom Blech trennen und ganz vorsichtig im Zucker wälzen. Die Kipferl abkühlen lassen und vorsichtig in passende Blechdosen reinlegen. Um die Gefahr des Bruches zu verringern kann man einfach mit einem Sieb über die Vaniellekipferln gehen. Das verringert die Bruchgefahr erheblich.:-))

Vanillekipferl; © Michaela-Trummel / pixelio.de

Vanillekipferl; © Michaela-Trummel / pixelio.de

Für Backfeen und Naschkatzen befindet sich hier ein wunderschönes Video, in dem es Schritt für Schritt erklärt wird, wie man Plätzchen bäckt. Ohhh…sehr lecker!

Noch diese Woche könnt ihr über weitere, leckere Rezepte zu Weihnachten lesen :-) )))) aber bis dahin seht euch ein paar zauberhafte Rezepte für leckere Speisen hier auf dem Blog an.

Viel Spaß beim Nachbacken und viel Freude bei euren Vorbereitungen zu Weihnachten.

Auf Wiederlesen;-)

 

Dienstag Fundstück – Rezepte zu Weihnachten: Schokoladenlikör

Hallo meine liebe Leserinnen und Leser :-)

bei mir wird die Vorfreude auf Weihnachten immer größer und so langsam fehlt die Zeit um richtig zeitaufwändige Rezepte zu Weihnachten in der Küche zu realisieren. Ich habe gemerkt, dass ich in diesem vorweihnachtlichen Stress vor allem einfache Rezepte zu Weihnachten gut gebrauchen kann. Ich glaube, dass die schnelle Zubereitung der Gerichte sich auch bei euch einer zunehmenden Beliebtheit erfreut. Es kann lecker schmecken und muss nicht unbedingt immer lange Zeit zum Zubereiten benötigen. Wer von euch daran glaubt, dass es möglich ist, folgt einfach dem Beitrag und ich verspreche euch ihr werdet staunen;-)

Ich habe das Rezept zwischen vielen anderen Rezepten in meinem Küchenheft gefunden und ich fand es sofort originell und einzigartig, denn vor allem man kann ihn verschenken oder selbst trinken. Aber was meine ich denn damit… Sind das noch Rezepte für Weihnachten??? Jeder von euch sollte sich selbst die Frage beantworten.

Hier geht’s zum einen der originellsten Rezepte zu Weihnachten: selbstgemachter Schokoladenlikör:

  • 100 g Vollmilch-Kuvertüre
  • 75 g Zucker
  • 50 g Kakaopulver
  • 500 g Sahne
  • 25 g Honig
  • 300 ml milder heller Rum (ca. 40 %)
  • 100 ml Wasser

Schritt 1
Die Kuvertüre in kleine Stücke hacken und in einer Schüssel über einem heißen Wasserbad schmelzen lassen. Kakaopulver mit Zucker gut vermischen und langsam in regelmäßigen Abständen mit 100 ml kaltem Wasser zu einem flüssigen Brei verrühren. Die Sahne in einem Topf aufwärmen aber nicht kochen und die angerührte Zucker-Kakao-Masse mit dem Schneebesen kräftig einrühren. Anschließend den Topf vom Herd nehmen.

Schritt 2
Zu der geschmolzenen Kuvertüre Honig zugeben und einrühren. Kuvertüre-Honig-Mischung abkühlen lassen, dabei ab und zu umrühren.

Schritt 3
Wenn die Schokosahne ganz abgekühlt ist, den Rum untermischen und alles mit einem Pürierstab mixen.

Schritt 4
In eine Flasche durch einen Trichter einfüllen, diese gut verschließen und kühl und dunkel, aber nicht im Kühlschrank lagern. Vor dem Servieren kräftig schütteln.

Heisse Schokolade; © Daniela Baack / pixelio.de

Schokoladenlikör; © Daniela Baack / pixelio.de

Jetzt könnt ihr entscheiden, bleibt die nett gefüllte Flasche bei euch oder ihr bastelt um die Flasche weihnachtliche Deko herum und verschenkt ihr sie unter dem Namen: selbstgemachter Likör.
Die Entscheidung wird euch leider nicht leicht fallen, da bin ich mir sicher. Wie wäre es denn die Zutaten zu verdoppeln? Bei zwei lecker gefüllten Flaschen fällt die Entscheidung leichter.

Lasst es euch gut schmecken;-)

 Alle Naschkatzen finden weitere traumhafte Rezepte zu Weihnachten hier oder ihr findet tolle Rezepte hier direkt auf dem Blog.

Viel Spaß bei eurer Weihnachtsbäckerei und eine schöne vorweihnachtliche Zeit!

Auf Wiederlesen!

Dienstag Fundstück: Rezepte zu Weihnachten

Guten Morgen ihr Lieben ;-)

es ist soweit! Ich schreibe ein neues Kapitel würde man sagen, wenn es sich hier um ein Buch handeln würde. Es ist kein Buch und man kann die Seiten gar nicht umblättern, aber man kann scrollen und das wichtigste ist, dass sich der Text so oder so lesen lässt. Wie könnte man den sonst erfahren, wie man ein Kuchen bäckt oder ein Gericht zubereitet, wenn nicht durch das Lesen und Nachbacken. Ihr ahnt schon worauf ich hin will. Natürlich, beginne ich heute zum Dienstag Fundstück mit dem spannendem Thema: Rezepte zu Weihnachten. Da der erste Advent schon in ein paar Tagen kommt, wäre es sehr passend mit einem schmackhaften Rezept für einen Kuchen zu beginnen. Dann geht es jetzt auch schon los – die Weihnachtsbacksaison ist eröffnet!

Hier befindet sich ein der tollsten Rezepte zu Weihnachten: Gewürzkuchen

Ihr benötigt dafür:

  • 250 g    Mehl
  • 2 EL      Kakaopulver
  • 1Pck.     Backpulver
  • Je 1 TL  gemahlene Gewürznelken und gemahlener Zimt
  • 1 TL       abgeriebene Organgenschale
  • Saft aus 2 Orangen (am besten selber gepresst)
  • 1 Msp.   geriebene Muskatnuss
  • 1 Pck.    Bourbon-Vanillezucker
  • 220 g.    Zucker
  • 5             Eier
  • 200 g     Butter
  • 125 ml    Rotwein
  • 100 g      geriebene Zartbitter-Schokolade
  • 4 EL        Mandelsirup

Zusätzlich: Trockenfrüchte in Scheiben (z.B. Mangos, Ananas), Nüsse und Schokostückchen.

Für die Form: Fett und Mehl

Und los geht’s mit dem ersten Rezept zu Weihnachten:

  1. Backofen auf 200o C vorheizen. Kastenform (ca. 25 x 11 cm) mit Butter fetten und mit Mehl ausstäuben.
  2. Kakaopulver, Backpulver, Nelken, Zimt, Orangenschale, Muskat, 200g Zucker, Vanillezucker und Nüsse mit Mehl in einer Schüssel umrühren. Eier, Wein und Butter zugeben. Die Mischung mit den Schneebesen des Handrührgeräts zu einem glatten Teig verrühren. Abschließend Schokolade zugeben.
  3.  Teig in die vorbereitete Form füllen, im Ofen ca. 50 Min. bis 1 Std. backen.
  4.  In einem kleinen Topf Orangensaft mit 20g. Zucker unterrühren und leicht kochen lassen. Mandelsirup zugeben und einrühren.
  5.  Kuchen aus dem Ofen rausnehmen, mit dem Sirup tränken.
  6.  Für ca. 20-30 Min. den Kuchen ruhen lassen und abkühlen lasen
  7.  Kuchen mit Trockenfrüchten, Nüssen und Schokostückchen verzieren

Und wie hat der Gewürzkuchen euch geklappt? Und wie schmeckt es euch?

Gewürzkuchen

Rezepte zu Weihnachten: Leckerer Gewürzkuchen © Fräulein Sonnlinchen

Mhmmmm… hier duftet es so schön weihnachtlich Um so richtig in Weihnachtstimmung zu kommen, ist natürlich ein… Hier dürft ihr euch Beliebiges ausdenken…Bin ehrlich gesagt, sogar gespannt, was würde euch denn zur Weihnachtsfreude noch fehlen? Mehr Rezepte zu Weihnachten, richtig erraten???!

 

Ich habe für alle Backfeen und Naschkatzen gute Nachrichten: hier gibt es weitere Rezepte zu Weihnachten.

Ich wünsche euch Guten Appetit und viel, viel Spaß bei Backen. Nächste Beiträge beruhen auf die besten und leckersten Rezepte zu Weihnachten. Seid gespannt ;-)

Dienstag Fundstück: Bastelideen für Weihnachten-Adventskalender

Hallo ihr Lieben zum Dienstag-Fundstück,

wie sehen bei euch die Vorbereitungen zu Weihnachten aus?

Ich freue mich euch heute weitere Bastelideen für Weihnachten und zwar einen ungewöhnlich ausgefallenen Adventskalender mit dem schwierigsten Schwierigkeitsniveau vorstellen zu können. Schon darin könnt ihr erkennen, dass heute bisschen mehr an Materialien, als sonst, benötigt werden. Ohhhh… Mhhh…Dafür kann ich euch aber den allergrößten Spaß beim Basteln garantieren. Ich gebe zu, ich habe diese Art vom Adventskalender noch nirgends bisher gesehen und deswegen ist er für mich sowas wie eine Inspiration. Ich hoffe, ich kann  euch auch damit begeistern.

Hier befindet sich die Bastelanleitung für den Adventskalender

Ihr benötigt für die eine der coolsten Bastelideen für Weihnachten:

  • 1)  4 möglichst gerade Äste (Länge ist beliebig und abhängig von der Größe  des Platzes, den man zur Verfügung hat )
  •  2)  24 Toilettenrollen
  •  3)  1 Bohrer
  •  4)  Krepp Papier in beliebiger Farbe
  •  5)  festes Juteband oder auch Bastelkordel
  •  6)  evtl. Sterne zum Dekorieren des Kalenders
  •  7)  Geschenkband in beliebiger Farbe
  •  8)  24 bunte Wäscheklammern
  •  9)  Nägel zum Befestigen an der Wand
  •  10) Stifte und Bastelpappe

Los geht’s zum Adventskalender

Schritt 1)

4 lange und möglichst gerade Äste, auf die passende länge zuschneiden und in jedem Ast gleich viel aber höchstens bis zu fünf Löcher mit dem gleichen Abstand bohren.

Schritt 2)

Die 4 Äste auf den Boden legen und die Astenden mit dem Juteband so verbinden dass das Viereck ganz fest von dem Juteband zusammen gehalten wird.

Schritt 3)

Das Juteband durch alle Löcher ziehen. Erst von oben nach unten und dann von rechts nach links, so das sich immer kleinere Vierecke ergeben. Somit ist das Gestell fertig.

Schritt 4)

Toilettenrollen in Krepp Papier einwickeln, ein kleines Geschenk (Süßigkeit in Form eines Ü-Eis oder Lollis oder eines kleinen Spielzeuges etc.) reinlegen und dann rechts und links Geschenkband drum herum wickeln, so das es wie ein Bonbon aussieht.

Schritt 5)

Auf die so entstandenen Bonbons von 1-24 durchnummeriert kleine Sterne, Kreise oder Quadrate oder etwas das ihr gerade bevorzugt aus dem Bastelpapier ausgeschnitten, draufkleben.

Schritt 6)

Jedes einzelne Bonbon mit einer kleinen Wäscheklammer versehen und an eines der kleinen Vierecke aufhängen.

Jetzt könnt ihr euch noch was Schönes zum Dekorieren des Kalenders einfallen lassen. Bin sogar gespannt, welche Gestaltungsideen ihr gerne realisieren möchtet. Lasst eurer Phantasie keine Grenzen! Es darf jetzt schön glitzern, glänzen, sogar mehreres zur gleichen Zeit ist erlaubt.

Wie gefällt euch die vorletzte der Bastelideen für Weihnachten im diesem Jahr? Noch diese Woche gibt es  eine bzw. zwei Bastelideen für Weihnachten. Was wird es wohl sein, kann ich euch  noch gar nicht sagen, denn ich ich bin selber noch am Überlegen ;-)

Lasst euch überraschen, Bastelideen für Weihnachten sind wirklich das Schönste, was man sich je vorstellen kann. Schaut euch hier an, was die anderen Bastelideen für Weihnachten so machen.

Und für begeisterte Bastler, kreative Köpfe und geduldige Leser gibt es immer am Ende ein Zusatzangebot. Und vor allem viel Erfolg bei den Bastelideen zu Weihnachten;-)

Dienstag Fundstück: Bastelideen zu Weihnachten-Windlicht

Hallo liebe Leserinnen, liebe Leser

wir bleiben in der vorweihnachtlichen Stimmung und bereiten uns geistig weiterhin auf das schönste Fest im Jahr vor. Ich freue mich euch heute, wie schon letzte Woche angekündigt, eine neue Idee zu euren Bastelideen zu Weihnachten vorzustellen. Das Schwierigkeitsniveau bleibt das gleiche und ich verspreche euch, dass die Bastelidee, welche ein Windlicht mit Lochmuster darstellt schon kleine Kinder hinbekommen.

Windlicht mit Lochmuster als eine der schönsten Bastelideen zu Weihnachten

Was ihr benötigt:

  1. Bastelpapier
  2. Schere
  3. dicke Stricknadel
  4. eine Hälfte einer runden Camembert-Schachtel

Und so geht’s:

    1. Schneidet von dem Bastelpapier einen ca. 15 cm breiten Streifen ab. Der Streifen sollte so lang sein, dass er einmal um eine Camembert-Schachtel passt. Denkt bitte noch da dran, dass zusätzlich noch ein Zentimeter übrig bleibt um die beiden Ränder der Streifen zusammenzukleben.
    2. Legt bitte das Bastelpapier auf eine weiche Unterlage oder eine zusammengefaltete Decke.
    3. Nehmt eine dicke Stricknadel in die Hand.Ihr könnt entweder sofort mit dem Ausstechen der Form Freihand beginnen oder ihr bereitet vorher eine Zeichnung auf einem normalen Blatt Papier vor, dass die gleiche Größe, wie das Bastelpapier hat. Achtet bitte bei dem Entwerfen der Formen, dass sie aus Kreisen bestehen sollten, Also das z.B. ein Tannenbaum in Form von Löchern entworfen wird. Die Vorzeichnung bzw. Mustervorlage legt ihr auf das Bastelpapier. Mit der Stricknadel stecht ihr die Mustervorlage entlang der Linie durch das Papier hindurch. Achtet bitte dabei da drauf, dass die Löcher nicht zu dicht aneinander stehen, denn das Papier könnte dabei kaputt gehen.
    4. Der unterste Rand sollte frei bleiben, denn dort wird später die Käseschachtel drangeklebt. Am einfachsten lassen sich Sterne, Tannenbäume und Weichnachtskugeln ausstechen, aber an dieser Stelle lasst eurer Fantasie keine Grenzen und seid ein bisschen kreativ.
    5. Wenn das Muster auf dem Bastelpapier fertig ist, klebt ihr den Papierstreifen an den beiden Rändern zusammen und unten am Rand vom Papierstreifen wird einmal um die Käseschachtel herum der Papierstreifen mit der ausgestochenen Form dran geklebt.

Das Windlicht ist fast fertig, es fehlt nur noch ein Teelicht, das ihr in der Mitte auf den Boden der Schachtel stellt. Es sieht richtig wunderschön und sehr feierlich aus.

Hinweis: verlasst bitte den Raum nie, solange das Teelicht brennt und sonst niemand anderes auf das Licht aufpassen kann.

Viel Spaß beim Basteln von Windlichter mit Lochmuster und vergesst bitte nicht sich auch die weiteren Bastelideen zu Weihnachten anzuschauen.

Dienstag Fundstück: Fingerfood Rezept zu Halloween

Hallo ihr Lieben zum Dienstag-Fundstück,

ich habe mir gedacht, dass ich für euch heute einen Beitrag mit einen Halloween – Rezept  beisteuere.  Es ist ja noch ein Tag bis zum Halloween und somit die höchste Zeit um sich um ein Halloween-Buffet zu kümmern.  Kennt ihr die tollen Halloween-Fingerfood, die sich so wunderbar zu Halloween-Partys eignen?

Diese Fingerfood-Snacks sollten auf keiner Party fehlen und auf gar keinen Fall auf eurer Halloween-Party.  Sie sehen auf den ersten Blick nicht ganz so lecker aus?! Glaubt mir bitte, sie schmecken aber wirklich ausgezeichnet ;-) Auch das Backen der Halloween-Finger ist wahnsinnig einfach und bereitet vor allem Kindern großen Spaß. Gesamtzubereitungszeit beträgt nicht mal eine ganze Stunde, sondern ca. 45 Minuten. Also handelt sich hierbei um kein zeitaufwändiges Rezept.

Hier geht es nun zum Fingerfood Rezept zu Halloween

Zutaten:

20 Stück Mandeln

200 g Marzipan Rohmasse

50 g Geriebene Mandeln

50 g Puderzucker

1 Eiweiß

70 g Mehl

1 Eigelb

1 EL Kaltes Wasser

1 EL Rosenwasser

Zusätzliche Informationen:

89 Kcal pro Portion

Und so geht‘s

Zuerst die ganzen Mandeln mit Haut in eine Schüssel legen und mit kochendem Wasser übergießen. Die Marzipan Rohmasse zerkleinern und in eine zweite Schüssel geben. Rosenwasser, Puderzucker und geriebene Mandeln hinzufügen und mit einer Gabel richtig gut verkneten. Das Ei in zwei Schüsseln vom Eiweiß und Eigelb trennen und das Eiweiß zu dem Marzipanteig zugeben.  Mehl zugeben und mit dem Marzipanteig verkneten. Der Teig sollte leicht klebrig bleiben und nicht zu fest werden.

Nach ca. 10 Minuten die Mandel im Wasser abgießen. Damit die Mandelhaut leichter abgeht, Mandeln zwischen Daumen und Zeigefinger zusammendrücken. Mandel in zwei Hälften durchschneiden.  Beide Hände mit Mehl einreiben und aus dem Teig ca. 20 Kugeln formen und auf einer bemehlten Arbeitsfläche wurmförmig rollen und das eine Ende mit der Fingerspitze leicht andrücken. Auf diese angedrückte Fläche vorne eine geschälte Mandel aufsetzen. In der Mitte vom Finger zwei weitere Dellen mit zwei Fingern in den Halloween Finger drücken und die dikeren Stellen mit einem kleinen Küchenmesser mehrfach einritzen. So erreicht ihr sehr schnell den Eindruck von einem echten Finger. Vor dem Backen mit Eigelb bestreichen. Alle Halloween Finger auf das Backblech legen und im vorgeheizten Ofen bei ca. 175 Grad für ca. 10-15 Minuten backen. Das Backblech mit Hilfe von zwei Topflappen aus dem Ofen nehmen und die Halloween Finger darauf abkühlen lassen. In einer Frischhaltebox eingepackte Halloween Finger bleiben natürlich länger frisch.

Und zum Abschluß noch ein tolles Video, wo Schritt für Schritt gezeigt wird, wie die Halloween-Spinnen  gemacht werden;-)

Ich wünsche euch viel Spaß beim Backen und eine schaurig schöne Halloween-Party ;-)