Karneval der Kulturen: Vier Tage, vier Bühnen und mehr als tausende Künstler

Hallo zusammen,

was habt ihr Schönes zu Pfingsten gemacht? Habt ihr diese freie Zeit zusammen mit eurer Familie im Grünen bei dem schönen Wetter verbracht?

Berlin-Kreuzberg macht sich am Freitag, den 18. Mai bei strahlender Sonne noch bunter als sonst und sorgt für ein fröhlich-beschwingtes Pfingstfest, denn zum 18. Mal zieht der Karneval der Kulturen durch die Straßen der Hauptstadt.

 

Höhepunkt: Straßenumzug vom Hermannplatz bis zur Yorckstraße

Laut der Veranstalter verfolgten über 800.000 Zuschauer mittags am Pfingstsonntag den spektakulären Straßenumzug zwischen Hermannplatz und Yorckstraße. In bunten Kostümen und mit Trommeln zogen Tänzer, Künstler und Akrobaten neun Stunden lang, tanzend und singend durch Kreuzberg und Neukölln und machten die Straße zur farbenprächtigen Schaubühne. Es präsentierten sich bei dem Multikulti-Umzug mehr als 70 Gruppen mit circa 4000 Tänzern, Musikern und anderen Akteuren. Der Umzug war in diesem Jahr etwas kleiner als im Vorjahr, nichtdestotrotz waren zwei Tanzgruppen aus Paraguay und Schottland neu bei der Parade.

Karneval der Kulturen; © Moni Sertel / pixelio.de

Karneval der Kulturen; © Moni Sertel / pixelio.de

Der Umzug war für mich pompös und spektakulär. Mich persönlich haben vor allem die sehr spärlich bekleideten Sambatänzerinnen und die brasilianischen Tänzerinnen in knappen Glitzernden Bikinis, die mit ihren Hüften zu den –Beat der 150 Trommler schwingten, sehr beeindruckt. Auch die Akrobaten und Jongleure sorgten für Fröhlichkeit und eine feierliche Stimmung. Ein Highlight des Karnevals der Kultur war ein etwa zehn Meter langer chinesischer Drache.

Die besten und beeindruckendsten Auftritte wurden am Montag von einer Jury mit sieben Preisen ausgezeichnet. Dazu gehörten unter anderem Tanzgruppen aus Ghana und Kamerun.

Am Montagabend ging das viertägige Straßenfest der Karneval der Kulturen rund um den Blücherplatz zu Ende.

 Aber die tollsten Bilder und Aufnahmen sind sicherlich nicht nur bei mir frisch in Erinnerung. Viele Video-Inspirationen und Eindrücke findet ihr hier.

Viel Spaß mit der Musik!

Eine schöne  Wochenende mit viel Sonnenschein wünsche ich euch

Mai in Bildern

Hallo am Dienstag;-)

wie war euer Wochenende? Wie habt ihr Muttertag gefeiert? Ich hoffe, alle Mamas haben diesen liebevollen Tag tief in ihre Herzen geschlossen und dass die Erinnerungen an diesen Tag nicht nur herzlich und wunderschön waren, sondern diese Momente einfach unvergesslich und einzigartig im Kopf geblieben sind.

Ihr habt schon bemerkt, der Frühling ist endlich da und als Nächstes ist dann hoffentlich der heiße Sommer dran. Für mich persönlich ist der Mai einer der schönsten Monate im Jahr. Es gibt kaum einen zweiten Monat, in dem die Natur grüner und bunter als im Mai aussieht. Alles blüht, sprießt und gedehnt prachtvoll! Nach dem gestrigen Regen sieht es überall einfach herrlich und zauberhaft! aus. Überall erwachen die Blüten der Pflanzen und locken uns mit ihrem Aussehen und ihrem Duft an.

Ich wünschte mir, dass der Mai niemals vergeht und am besten 90 Tage andauert ;-)

Ihr kennt diesen schönen Song:

„Alles neu macht der Mai, macht die Seele frisch und frei.
Lasst das Haus, kommt hinaus! Windet einen Strauß!“ [...]

So wurde es 1818 in einem der berühmtesten Gedichte von Hermann Adam von Kamp niedergeschrieben. Altes Gedicht und nur ein Auschnitt des Gedichtes sagt ihr? Zum Weiterlesen klickt bitte hier. Aber wie originell und passend sind die Worte und vor allem es funktioniert auch noch heute.

Apfelbäume, Rosskastanien und Goldregen – sie alle zeigen sich jetzt von ihrer schönsten und atemberaubendsten Seite. Unter einem Apfelbaum sich hinzulegen, in den Himmel schauen und die Wolken zu bewundern, gerade jetzt wenn das Gartenjahr seinen ersten Höhepunkt erreicht hat, macht es gerade den größten Spaß. Wenn man dann noch um sich herum liebe Menschen hat, gibt es sowas wie das Paradies auf Erden.
Ein paar inspirierende und berührende Mai-Bilder, die ich euch einfach nicht vorenthalten wollte gibt es hier.

Tulpen im Mai

© Fräulein Sonnlinchen

Narzissen

© Fräulein Sonnlinchen

gelb blühendes Bäumchen

© Fräulein Sonnlinchen

Welche Gedanken gehen euch durch den Kopf, wenn ihr die Fotos vor euch habt? Wie gut tun euch diese Ansichten?

Ich wünsche euch eine Woche voller zauberhafter Einblicke. Es reicht eine schöne Aussicht aus dem Fenster!

Wir hören uns bestimmt bald wieder;-)

Endlich! Endlich! Endlich! Der Frühling und die Krokusse sind endlich da

Hallo ihr Lieben und Guten Morgen Frühling;-)

der Winter wurde von dem Frühling letztendlich verjagt. Den ersten Frühlingstag gab es gestern und am Mittwoch soll es sogar bis zu 17 Grad warm werden! Zumindest sagt das die Wettervorhersage.

Es ist erstaunlich, ein warmer Tag hat gestern mit seinen Sonnenstrahlen die Natur zum Leben erweckt.

Das Aufwachen der Natur

In einem Park, in dem ich heute für ein paar Minuten spazieren gegangen bin, erkannte ich an mehreren Stellen wunderschön blühende Frühlingsblumen-Krokusse in zwei Farben: gelb und lila, wobei diese Blumen sehr stark in ihrer Farbe variieren können. Im meinem kleinen Garten fand ich schon gestern die gleichen strahlenden Krokusse. Sie waren verstreut über die ganze Wiese und wuchsen nur in Lila. Es ist vielleicht etwas komisch, aber alle Farben  die Krokusse annehmen können habe ich bisher weder in Park noch in meinem Garten gesehen. Wisst ihr, welche  Farben Krokusse annehmen können? Dazu könnt ihr euch diesen schönen Artikel durchlesen.

Der  Anblick von bunt strahlenden Krokussen hat mich gestern in meinem Garten sehr gefreut und vor allem die warmen Sonnenstrahlen, denn es heißt, der Frühling ist gekommen! Ich kann vor Freude schreien…. Und was sagt ihr, zu dem lang erwarten Frühling, der endlich den Weg zu uns gefunden hat? Die Wiesen in den Parks und Gärten können wieder mal nach langer Winterzeit mit diesen  und anderen zauberhaften  Blumen verschönert werden.

Krokusse

Krokusse © Fräulein Sonnlinchen

Es sind zwar noch keine Blätter an den Bäumen zu finden, aber dicke, eiförmige und braune Baumknospen sind schon   erkennbar. Sie sind zwar noch geschlossen, aber ein paar warme Tage noch und sie werden vor Energie platzen und ihre Blätter zeigen, die momentan noch in den Knospen versteckt sind. Ein bisschen Geduld und bald wird es total grün um uns herum.  Ich freue mich schon sehr drauf.

Baumknospen

Baumknospen © Fräulein Sonnlinchen

Zum Abschluss habe ich für euch ein Rätsel vorbereitet. Weiß jemand was dieses Foto darstellt? Ihr habt es schon vergessen? Und wenn ihr genau hinschaut? Genau, das ist  die letzte Spur vom Winter, der jetzt verschwinden wird.

Schneereste

© Fräulein Sonnlinchen

Ich werde ihn nicht vermissen und wie sieht es bei euch aus? Vielen Dank lieber Frühling, dass es dich gibt.

Einen schönen Start in die Woche ;-)

 

Dienstags-Fundstück: Wann kommst Du lieber Frühling, wir warten auf Dich ;-)

Hallo ihr Lieben zum Dienstags-Fundstück ;-)

wie habt ihr Ostern verbracht? Habt ihr eure Eier in dem Schnee gefunden oder war bei euch gar nicht so viel Schnee und ihr konntet die Eier, schneller als gedacht, finden? Wir haben Ostern bei meinen Eltern an der Ostsee und bei meinen Großeltern auf dem Bauernhof verbracht. Hier hat es zwar heute Morgen wieder ein wenig geschneit, aber zum Glück blieb nichts liegen und es kam sogar etwas die Sonne raus.

Die ersten Sonnenstrahlen

Die ersten Sonnenstrahlen © Fräulein Sonnlinchen

Trotzdem ein Blick nach draußen spricht für sich. In dem kleinen Brunnen sprudelt kein Wasser mehr, anstatt Wasser findet man jetzt viele gefrorene Wassereisschichten. Der „Winter-Frühling“ tut auch den Pflanzen und Blumen nicht gut. Anstatt grünen Blättern und blühenden Blüten gibt es in den Blumenkübeln auf dem antiken Karren nur erfrorene Pflanzenteile. Brrrrrrr! Bibber…. ist das kalt ;-( Die Minustemperaturen in der Nacht und am Tag machen einen zu schaffen.

Erfrorene Pflanzenteile

Erfrorene Pflanzenteile © Fräulein Sonnlinchen

Eingefrorener Brunnen

Eingefrorener Brunnen © Fräulein Sonnlinchen

 

Irgendwie fällt in den letzten Tagen aber doch viel weniger Schnee als noch vor einer Woche. Na dann herzlichen Glückwunsch! Wir haben den Winter schon fast überstanden! Für die gesamte Woche wurden aber noch ein paar Schneeflocken vorausgesagt. Ich möchte nicht mehr in die Kälte hinaus- ist mein erster Gedanke jeden Tag, an den ich aus dem Fenster rausschaue. Bestimmt geht es euch auch nicht anders!?

In Erwartung auf den Frühling

Erstaunlicherweise gibt es doch ein paar Bauernhoftiere, die die ersten Sonnenstrahlen zu einem Spaziergang eingeladen haben. Wie toll ist denn das… diese kleinen Bauernhof-Bewohner zu beobachten, wie sie sich unbeobachtet und ungestört fühlen. Entweder sind sie mit der Suche nach Körnern beschäftigt oder sie marschieren einfach hintereinander her, denn nur im Team fühlt man sich immer sicher und geborgen.

Marschierende Bauernhof-Bewohner

Marschierende Bauernhof-Bewohner © Fräulein Sonnlinchen

MarsMarchierende Gruppe Hühner

Marschierende Gruppe Hühner © Fräulein Sonnlinchen

Hoffnungsvoll erwarte ich jeden Tag den Frühling und ich blicke auf den schmelzenden Schnee mit großer Sehnsucht nach Wärme.

Schmelzender Schnee

Schmelzender Schnee © Fräulein Sonnlinchen

„Wir alle müssen uns noch gedulden, denn erst ab Mitte des Monats sollte es wirklich wärmer werden“, gab es gerade eine Ansage im Radio, Juhhhhhu;-)

Ein Hoch auf den Frühling und auf das Gute-Laune-Wetter ;-)

Bis ganz bald