Zum Gruseln: schneller Basteltipp zum Halloween

Hallo an alle,

wie sehen bei euch die Vorbereitungen für eure Halloween-Party aus? Alles soweit fertig, die Kostüme stehen schon fest und ihr braucht nur noch ein paar Deko-Ideen für die gruseligste Nacht des Jahres oder ihr überlegt gerade, was ihr Gruseliges backen könnt?

Ab ins Halloween; © Lilo Kapp / pixelio.de

Muffins machen sich immer perfekt zum Halloween, egal ob mit Spinnennetzen, Würmern oder Hexenfingern. Hauptsache es macht einen gruseligen Effekt und verbreitet eine  schaurige Stimmung.

Hier gibt es jede Menge an schaurig-schönen Rezepten, die ich euch ans Herz legen möchte. Ich habe die Seite vor einem Tag gefunden und fand die Rezepte super, denn man kann auf der Webseite nachlesen, wie man Schritt für Schritt vorankommt. Schaut mal doch selber nach. Ein Fingerfood-Rezept wurde schon mal in einem meiner älteren Beiträge gespostet, falls ihr diese auch gerne bei der Party haben möchtet.

Sollten euch unter euren gruseligen Deko-Ideen noch langbeinige Spinnen fehlen, könnt ihr sie schnell nachbasteln. Ihr benötigt dafür nur wenige Sachen und ca. 15 bis 20 Minuten Zeit

Bastelanleitung: Halloween-Spinnen

Material

1)    Schwarze evtl. graue Plakatfarbe

2)    2 Styroporkugel pro Spinne (zwischen 30 bis 80 cm)

3)    schwarze Wolle

4)    8 schwarze Pfeifenreiniger pro Spinne

5)    bunte Reißzwecken oder Wackelaugen

6)   Bastelkleber

 

Schritt 1

Styroporkugeln mit schwarzer Plakatfarbe bemalen und trocken lassen. Ein wenig schwarze Wolle  drankleben, damit die Spinnen etwas haariger aussehen.

Schritt 2

Acht Pfeifenreiniger in die Styroporkugeln als Beine hineinstecken. Jetzt lassen sich die Spinnenbeine beliebig verbiegen. Die Beine an zwei Stellen knicken, zu einem nach innen und zum anderen im unteren Bereich nach außen.

Schritt 3

Als Augen bunte gleichfarbige Reißzwecken nehmen und jeweils in die Kugel stecken oder einfach Wackelaugen auf die Kugel kleben. Eine Pupille auf die Reißzwecken mit einer schwarzen Farbe malen. Sie können auch an verschiedenen Stellen liegen, denn dadurch sieht die Spinne lustiger aus.

Die Spinne ist fertig, allerdings kann sie noch weiter kreativ gestaltet werden, beispielsweise damit sie noch gruseliger aussieht. Sie benötigt Zähne, die z. B aus weißem Papier in Form von zwei Ecken ausgeschnitten und in dem Mundbereich angeklebt werden können.
Zum Abschluss mit Nadel und Faden die Spinne am Rücken auffädeln und an einen beliebigen Ort aufhängen.

Ein Tipp zum Asbchluss: Je mehr Spinnen in allen möglichen Größen, desto gruseliger wird eure Halloween-Party.

 

Viel Spaß beim Basteln und euren Vorbereitungen für die gruseligste Nacht des Jahres! Noch 6 Tage bis dahin;-)

Dienstag Fundstück: Fingerfood Rezept zu Halloween

Hallo ihr Lieben zum Dienstag-Fundstück,

ich habe mir gedacht, dass ich für euch heute einen Beitrag mit einen Halloween – Rezept  beisteuere.  Es ist ja noch ein Tag bis zum Halloween und somit die höchste Zeit um sich um ein Halloween-Buffet zu kümmern.  Kennt ihr die tollen Halloween-Fingerfood, die sich so wunderbar zu Halloween-Partys eignen?

Diese Fingerfood-Snacks sollten auf keiner Party fehlen und auf gar keinen Fall auf eurer Halloween-Party.  Sie sehen auf den ersten Blick nicht ganz so lecker aus?! Glaubt mir bitte, sie schmecken aber wirklich ausgezeichnet ;-) Auch das Backen der Halloween-Finger ist wahnsinnig einfach und bereitet vor allem Kindern großen Spaß. Gesamtzubereitungszeit beträgt nicht mal eine ganze Stunde, sondern ca. 45 Minuten. Also handelt sich hierbei um kein zeitaufwändiges Rezept.

Hier geht es nun zum Fingerfood Rezept zu Halloween

Zutaten:

20 Stück Mandeln

200 g Marzipan Rohmasse

50 g Geriebene Mandeln

50 g Puderzucker

1 Eiweiß

70 g Mehl

1 Eigelb

1 EL Kaltes Wasser

1 EL Rosenwasser

Zusätzliche Informationen:

89 Kcal pro Portion

Und so geht‘s

Zuerst die ganzen Mandeln mit Haut in eine Schüssel legen und mit kochendem Wasser übergießen. Die Marzipan Rohmasse zerkleinern und in eine zweite Schüssel geben. Rosenwasser, Puderzucker und geriebene Mandeln hinzufügen und mit einer Gabel richtig gut verkneten. Das Ei in zwei Schüsseln vom Eiweiß und Eigelb trennen und das Eiweiß zu dem Marzipanteig zugeben.  Mehl zugeben und mit dem Marzipanteig verkneten. Der Teig sollte leicht klebrig bleiben und nicht zu fest werden.

Nach ca. 10 Minuten die Mandel im Wasser abgießen. Damit die Mandelhaut leichter abgeht, Mandeln zwischen Daumen und Zeigefinger zusammendrücken. Mandel in zwei Hälften durchschneiden.  Beide Hände mit Mehl einreiben und aus dem Teig ca. 20 Kugeln formen und auf einer bemehlten Arbeitsfläche wurmförmig rollen und das eine Ende mit der Fingerspitze leicht andrücken. Auf diese angedrückte Fläche vorne eine geschälte Mandel aufsetzen. In der Mitte vom Finger zwei weitere Dellen mit zwei Fingern in den Halloween Finger drücken und die dikeren Stellen mit einem kleinen Küchenmesser mehrfach einritzen. So erreicht ihr sehr schnell den Eindruck von einem echten Finger. Vor dem Backen mit Eigelb bestreichen. Alle Halloween Finger auf das Backblech legen und im vorgeheizten Ofen bei ca. 175 Grad für ca. 10-15 Minuten backen. Das Backblech mit Hilfe von zwei Topflappen aus dem Ofen nehmen und die Halloween Finger darauf abkühlen lassen. In einer Frischhaltebox eingepackte Halloween Finger bleiben natürlich länger frisch.

Und zum Abschluß noch ein tolles Video, wo Schritt für Schritt gezeigt wird, wie die Halloween-Spinnen  gemacht werden;-)

Ich wünsche euch viel Spaß beim Backen und eine schaurig schöne Halloween-Party ;-)

 

 

Halloween-Deko zum Selberbasteln

Hallo ihr Lieben,

zum Ende des Monats Oktober nähert sich auch jedes Jahr das Fest der Geister und Gespenster mit Riesenschritten.

Das Fest der herumgeisternden Gruselwesen, die im Herbst ihr Unwesen treiben, findet dieses Jahr am Mittwoch, den 31. Oktober 2012 statt. Wie es so aussieht, ist bis dahin uns gar nicht mehr soviel Zeit gegeben:-)

Ihr habt schon bestimmt in den Geschäften Kürbisgeister-Lampen, Halloweenkostüme, Fledermäuse und andere schaurige Figuren gesehen? Obwohl auch bei mir das Halloweenfest und allgemein das Thema Halloween immer häufiger auftaucht, empfinde ich persönlich diese Halloween-Deko zu kaufen als sehr langweilig! Viel interessanter ist es doch selber Sachen zu dieser Feier zu basteln.

Was plant ihr dieses Jahr zu Halloween? Wollt ihr zu Halloween zu Hause nur dekorieren oder sogar eine richtige Gruselparty feiern?

Ich habe dieses Jahr vor, ein bisschen intensiver als im Vorjahr, zum Halloween selber zu basteln und zwar, habe ich mir dazu verschiedene Halloween- Deko wie das Basteln von Gespenstern, Fledermäusen und Geisterkürbissen in Bastelbüchern  angesehen. Na mal sehen, wie es mir klappt?!

Hier stelle ich euch eine vereinfache Bastelanleitung vor, wie man einen Geisterkürbis selber bastelt.

Halloween-Deko zum Selberbasteln

Ihr benötigt:

-       Einen reifen Kürbis

-       dicken, schwarzen Filzstift

-       eine stabiles Küchenmesser

-       einen stabilen Löffel oder Eisportionierer

-       Stopfnadel

-       Teelichter

Und so geht’s:

1. Oben auf dem Kürbis mit den Filzstift einen Kreis für einen Deckel malen. Der Kreis sollte so groß sein, dass eure Hand zum weiteren Arbeiten durch den Kürbis bequem hindurchpasst.

2. Auf der Linie des Kreises den Deckel mit einem Messer abschneiden. Denkt bitte daran, dass ihr mit dem Messer so in den Kürbis stecht, dass ein schräger Rand entsteht. Dies beugt vor, dass der Deckel in den Kürbis hineinrutscht.

3. Das Fruchtfleisch, die Kerne und die weichen Fäden aus dem Inneren des Kürbisses ausschaben. Es sollte bis zu zwei Zentimeter Fruchtfleisch an den Seitenwänden übrigbleiben.

4. Mit dem zeichnen des Gesichtes beginnen. Entweder zeichnet ihr es direkt auf den Kürbis oder ihr malt es auf ein Blatt Papier, das ihr mit Klebeband am Kürbis befestigst um die Linien dann mit einer Stopfnadel nachzustechen.

5. Die angezeichneten Gesichtselemente schneidet ihr entlang der Linie aus. Die ausgeschnitzten Teile drückt man dann mit einem Finger von innen nach außen.

6. Es ist fast fertig…Noch ein paar Teelichter in den Kürbis hineinstellen und sie nun anzünden.

Halloween-Deko

Halloween-Deko (Quelle:http://www.lr-online.de)

Und wie sieht es aus? Nun könnt ihr diesen Geisterkürbis auch als Leuchte bei eurer Geisterfete benutzen – schön gruselig, oder?

Meine Empfehlung ist an dieser Stelle, schaut euch unbedingt die weiteren tollen Bastelideen und die einfachen Bastelanleitungen für Halloween-Deko  unter: http://www.basteln-gestalten.de/basteln-zu-halloween an.

Solltet ihr mehrere Kürbisse zur Verfügung und keine weiteren Ideen haben, was man mit denen machen könnte, schaut euch den Beitrag zum Thema: Tischdeko-Basteln an.

Viel Spaß bei der Halloween-Deko zum Selberbasteln!