Winterspiele im Schnee mit Kindern!

Hallo in die Runde,

wem Kälte und Schnee nicht viel ausmacht und ein paar Winterspiele im Schnee ausprobieren möchte, findet hier mehrere Ideen und Anstöße um sich im Schnee so richtig auszutoben. Es gibt viele Möglichkeiten, wie man diese eiskalte Winterzeit mit viel Spaß genießen kann.

Größte Schneekugel bauen

Material:

- Schnee

- Maßband

- Stoppuhr

Eine Gruppe aus mindestens 6 Kindern in zwei Teams aufteilen. Jedes Team soll eine möglichst große Kugel innerhalb von 5- 6 Minuten rollen. Die Gruppe gewinnt, die die größte Schneekugel gerollt hat.

Es gibt keine Vorgaben, wie die Kugel gebaut werden soll. Am Ende wird der Umfang der Kugel mit einem Maßband gemessen.

Tipp: Am besten lassen sich die Kugeln bei Pappschnee formen!

Als eine Alternative zur Schneeballschlacht, die immer so viel Spaß und Stimmung macht, bietet sich ein sehr ähnliches Spiel, das man Schneeball-Zielwerfen nennt.

 

Winterspiele: © Christian Evertsbusch / pixelio.de

Winterspiele: © Christian Evertsbusch / pixelio.de

Schneebälle-Zielwerfen

Material:

-          Schnee

-          Eimer, Schüsseln oder ähnliches

-           Je mehr Teilnehmer, desto spannender kann das Spiel sein

Mehrere Eimer (min. 8) werden auf einer Fläche verteilt. In einem gewissen Abstand wird eine Startlinie gezogen. Jedes Kind bekommt 10 kleine Schneekugeln, nachdem es sich hinter die Startlinie aufgestellt hat. Das Ziel ist es, mit den Schneebällen möglichst viele Eimer zu treffen. Für die nah stehenden Eimer bekommt man einen Punkt, für die weiter weg stehenden Eimer werden zwei Punkte vergeben. Die Spieler sollten die Bälle nacheinander werfen, so lassen sich die Punkte einfacher zusammenzählen. Wer am Ende die meisten Punkte erreicht hat, ist der Gewinner.

Ein weiteres Spiel, das in Paaren gespielt wird und dabei sehr viel Spaß macht, bietet das Fangen von Schneebällen

Schneebälle fangen

Material:

-          Eimer oder Schüsseln

-          Schnee

-          bevorzugt gerade Teilnehmeranzahl

Das Team wird in Paare aufgeteilt. Die Paare stellen sich in einem gewissen Abstand von einander gegenüber auf. Der eine Spieler muss die Schneebälle formen und anschließend in den Eimer werfen. Der zweite Spieler hält den Eimer und versucht so viele Bälle, wie möglich, aufzufangen. Auf ein Startzeichen hin hat jeweils jedes Paar 2 Minuten Zeit um sich die Schneebälle zuzuwerfen. Für jeden Treffer gibt es einen Punkt. Am Ende des Spiels gewinnt das Paar, bei dem die meisten Schneebälle im „Körbchen“ gelandet sind.

Spaß im Schnee, ©Lupo / pixelio.de

Spaß im Schnee, © Lupo /pixelio.de

Viel Spaß bei euren Winterspielen :-)

Winterspiele im Schnee-los geht’s

Hallo allesamt,

draußen ist es seit ein paar Tagen schon sehr schön winterlich geworden. Die kleinen weißen Schneeflocken fallen vom Himmel und der Schnee hüllt das ganze Land in eine zartweiße Decke. Es ist sehr schön gerade jetzt aus dem Fenster rauszuschauen und die weiße Landschaft zu bewundern, aber viel schöner ist es die Winterlandschaft pur zu erleben.

In der Winterzeit bieten sich verschiedene Freizeitaktivitäten,  die man im Schnee unternehmen kann. Vor allem Kinder freuen sich auf den Schnee und haben viel Spaß dabei.

Unvergessliche Winterspiele und Spaß im Schnee

Eine der beliebtesten Winterspiele ist die Schneeballschlacht, mit der man sofort beginnen kann, wenn die Wiese nicht mehr grün sondern weiß ist. Man bildet mehrere Mannschaften, die später gegeneinander antreten. Sobald eine bestimmte Anzahl von Schneebällen geformt wurde, kann es loslegen. Wer die meisten Treffer erzielt, ist der Sieger. Ach – es ist vielleicht gar nicht so wichtig, wer die meisten Treffer erzielt, hauptsache die Schneeballschlacht macht Freude!

 

244851_web_R_K_by_Gaby Kempf_pixelio.de

Schneeballschlacht macht Spaß, © Gaby Kempf / pixelio.de

Zum Winterspielen gehören Schneeballschlachten genauso wie Schneemänner bauen. Hierbei spielt ein wenig die Konsistenz des Schnees mit. Am besten eignet sich dafür der Schnee, der nicht vor Kurzem gefallen ist, sondern schon eine Weile liegt. Diese Schneemassen sind nicht all zu weich um sie in eine geeignete Form zu bringen.

Schneemann bauen- was wird benötigt?

  • drei Schneekugeln in verschieden Größen
  • alter Topf, Hut oder eine Mütze
  • ein paar kleine (mind. 14 Stück) Steine oder Kohlestücke
  • eine Möhre
  • zwei Stöcke
  • zusätzliche dekorative Elemente wie Perücke, Schmuck, Schal, Handschuhe u. a.

1.    Schneemannkörper formen und zusammenbauen

Für einen Schneemann benötigt man drei Schneekugelnin verschiedenen Größen. Erst einmal wird eine kleine Schneekugel in den wasserdichten Handschuhen geformt. Danach wird sie auf dem Boden im Schnee in mehrere Richtungen gerollt, wodurch sie immer größer und runder wird. Die erste Kugel sollte als Unterbauch verwendet werden und deswegen die allergrößte sein. Diese Tätigkeit muss man noch zweimal wiederholen um zwei weitere Kugeln für Oberbauch und Kopf zu gestalten.

Die drei Schneekugel, der Größe nach übereinander stapeln, wobei die größte als Unterbauch ganz nach unten kommt. Damit die Stabilität beibehalten wird, können die Verbindungsstellen mit dem Schnee verklebt werden. Zwei Stöcke dienen als Arme.

2.    Den Schneemann beleben

Augen werden aus zwei kleinen Steinen oder Kohlestücken und der Mund aus sechs weiteren Steinen an demkleinsten Kugel  angebracht. Die Möhre sollte als Nase dienen. Jeweils drei Steine werden an dem Ober- und Unterbauch angebracht. Jetzt hat euer Schneemann ein wenig Leben eingehaucht bekommen.

3.    Den Schneemann persönlicher gestalten

 Zum Abschluss wird euer Schneemann individuell gestaltet. Ein Topf oder ein alter Hut auf dem Kopf macht den Schneemann auf jeden Fall schicker. Eine süße Mütze oder ein alter Zylinder mit einem roten Schal um den Hals gewickelt  lässt den Mann in einem komplett anderen Design erscheinen. Wie wäre es mit einer Handtasche und einem Damenhut, dazu Modeschmuck und ein Halstuch?

Der Schneemann in einem neuen Look

Der Schneemann in einem neuen Look, © Silvia Schuler/ pixelio.de

 

Habt ihr noch andere Ideen für einen ganz neuen Look eures Schneemanns?

In dem nächsten Beitrag findet ihre noch mehr Winterspiele als weitere Vorschläge für eure Winterfreizeitaktivitäten.

fallender Schnee, ideal für Winterspiele, © M. Großmann / pixelio.de

Fallender Schnee, ideal für Winterspiele, © M. Großmann / pixelio.de

Bis bald und viel Spaß im Schnee

Rezept-Idee: Bunte Eulen-Brote

Hej an alle,

wie hat es euch geklappt den Ahorn-Igel zu basteln? Ich habe  eine Anfrage per E-Mail erhalten und zwar, ob man noch irgendwo kostenlos eine Vorlage für einen Ahorn-Igel finden könnte? Ich habe mich jetzt ein wenig online nach einer Bastelvorlage umgesehen und bin hier fündig geworden: http://www.kindergarten-homepage.de/kreativ/herbst/igelvorlagen.html.  Ihr  findet online noch mehr Igel-Vorlagen;-)

Ich habe heute für euch eine weitere herbstliche Idee vorbereitet. Ihr glaubt vielleicht, dass es sogar eine Halloween-Idee sein könnte. Nein, noch nicht, aber das kommt auch noch.

Ich bin über diese kreative und sehr originelle Rezept-Idee gestolpert und möchte sie euch nicht vorenthalten. Die belegten Eulen-Brote passen zu jedem Anlass, ob für die Kinder-Party oder für den Kindergeburtstag oder einfach als Anregung zum Kochen zu Hause oder in der Kita.

Eulen- Brote

Zutaten:

- eine oder mehrere Scheiben Brot

- Käsescheiben ohne Löcher

- eine bzw. mehrere Scheiben einer Salatgurke

- eine Möhre

- Cocktail-Tomaten

- Paprika

- Wacholderbeeren oder Pfefferkern

- Butter

So wird’s zubereitet:

Schritt 1:

Eine bzw. mehrere Scheiben Brot nehmen und diese mit Butter beschmieren. Ein Käsebrot wobei der Käse ohne Löchersein sollte, in eine ovale Form zuschneiden. Von einer Möhre 2 Scheiben als Augen für die Eule abschneiden. In der Mitte der Möhrenscheibe eine runde Mulde hereinritzen und jeweils ein Pfefferkern oder eine Wacholderbeere reinstecken. Unsere Eule hat schon ihre Augen bekommen.

Schritt 2

Ein bananenförmiges Stück vom Rand einer Gurkenscheibe als Ohren für die Eule ausschneiden und diese oben auf das Käsebrot legen. Drei Stücke Paprika abschneiden und draus den Mund und die Füße für die Eule formen. Diese entsprechend auf das Käsebrot positionieren. Anschließend eine Salamischeibe halbieren und als Flügel der Eule verwenden.

Eulen; ©  Bobby M / pixelio.de

Eulen; © Bobby M / pixelio.de

Eure Eule ist fertig!

Guten Appetit ;-)

Bastelanleitung: Bunte Drachen selber machen

Hallo ihr Lieben am Montag,

die Woche beginnt wieder regnerisch. Ja, ja, ich weiß es, wir haben September und der heutige Tag ist einer der vielen verregneten Herbsttage, von denen wir in den nächsten Monaten sicherlich noch mehr bekommen werden;-/

Habt ihr am Wochenende schon mal Drachen steigen lassen oder habt ihr es noch vor? Wie sieht es denn mit einem bunten fliegenden Drachen aus? Gerade angeschafft oder steht ihr kurz davor? Wie wäre es mit einem selbstgebastelten Drachen?

Da alle Drachen nach einer Grundform gebastelt und je nach eigenem Geschmack dekoriert werden, ist das Basteln nach Anleitung gar nicht so schwer. Man bekommt ihn in wenigen Minuten zusammen.

Eine einfache Bastelanleitung für einen Drachen aus Papier.

Material:

-          bunte Blätter, jeweils in der Größe 15 x 15 cm

-          buntes Faltpapier in verschiedenen Farben

-          bunte Federn

-          große Wackelaugen

-          Pompons

-          Nadel

-          Faden

-          Schere

-          Bastelkleber

Bauanleitung:

1. Ein Blatt Faltpapier zu einem Dreieck falten und wieder auseinander klappen. Eine typische Drachenform ergibt sich, wenn man die beiden unteren Seitenteile an der Mittellinie faltet

2. Nun kommt eure Kreativität ins Spiel! Lass eurer Fantasie keine Grenzen. Euren Drachen könnt ihr nach Belieben bekleben und bemalen, wobei ihm auf keinen Fall Augen und eine Nase fehlen dürfen. Dafür lassen sich ganz gut Wackelaugen und kleine Pompons verwenden. Der Mund wird aus abgerissenen Buntpapierstücken gemacht. An den seitlichen Teilen des Drachens ungefähr in Augenhöhe werden kleine bunte Federn dran geklebt, die die Ohren des Drachens darstellen.

Es gibt noch eine tolle Hilfe in Form eines Videos, in dem Schritt für Schritt gezeigt wird, wie ein Drachen entsteht. Schaut es euch doch selber an hier.

Jetzt aber ran ans Papier und Schere!

Viel Spaß wünsche ich euch ;-)

Auf den Geschmack oder besser aufs Kind gekommen

Hallo ihr Lieben,

das Wochenende ist vorbei, der Montag hat begonnen und für Einige von uns heißt es, dass die Arbeitswoche wieder gestartet hat. Einige von euch befinden sich gerade im Urlaub und diesen ist es gerade vollkommen egal, ob es Montag oder Dienstag ist. Es sei denn, am Montag beginnt oder endet der Urlaub, dann ist dieser Tag wieder von großer Bedeutung ;-) Bis zu meinem Urlaub ist noch ein wenig Zeit, aber er wird auch am Montag beginnen ;-)

Als ich gestern von meiner Freundin während unseres Spaziergangs in einem Park gehört habe, dass sie sich noch ein Kind wünscht, musste ich sofort an den Popsänger Robbie Williams denken. Ihr erinnert euch daran, was der britische Popstar am 07.03. dem am Donnerstag erschienenen Magazin “In” gesagt hat? “Kinder sind etwas Wunderbares” meinte Robbie Williams und damit wollte er  sagen, dass er noch mehr Kinder haben möchte, denn ein Kind ist ihm nicht genug.

Er und seine Frau Ayda Field wollten nach der Geburt von Tochter Teddy  im Jahr 2012 noch ein weiteres Baby bekommen. Seine Tochter Teddy soll ein Geschwisterchen zum Spielen bekommen.

Der schönste Teil des Tages sei Töchterchen Teddy die Windeln zu wechseln” – erzählte Robbie.  Eine weitere Aufgabe, die er als sehr spannend empfindet ist sein Mutter-Kind-Kurs, wo er mit anderen Eltern seine Erfahrungen austauschen  kann.

Robbie ist als Vater super-glücklich und es sieht danach aus, dass der britische Musiker Gefallen an der Vaterrolle gefunden hat. Ohne Zweifeln nimmt er seine Vaterpflichten ernst.

Solange das zweite Baby noch nicht da ist, genießt Robbie die wunderbaren Momente mit seiner kleinen Tochter, die mit vollem Namen Theodora Rose heißt und momentan 6 Monate alt ist. Über die Geburt von Teddy könnt ihr in dem Beitrag hier auf dem Blog nachlesen, falls ihr es noch nicht mibekommen habt.

Die mit der Welt geteilten Erlebnisse von Robbie Williams sind so authentisch, dass sie nicht nur einzigartig sondern auch herzberührend sind. Ich habe dazu mir dieses spannende Video hier angeschaut und ich würde es euch auch gerne ans Herz legen.

Ich bin gespannt, wann wir von dem zweiten Kind hören werden. Ich drücke schon mal die Daumen für das zweite Kind und selbstverständlich halte ich euch auf dem Laufenden;-)

Einen schönen Start in die Woche ;-)

Bastelideen zu Weihnachten: Adventskalender aus Filz

Hallo ihr Lieben zu den Bastelideen zu Weihnachten,

Wisst ihr, dass….? Genau, dass schon nächste Woche der erste Advent ist! Wie die Zeit vergeht!
Es wird sicher jetzt in vielen Familien fleißig gebacken. Wer Kinder hat, weiß, dass das Backen zu Weihnachten ihnen den größten Spaß bereitet. Ich hoffe, dass es auch der Fall bei euch ist und für mich ein Grund auf das Thema: Bastelideen zu Weihnachten kurz zu verzichten. Klingt traurig? Es darf aber nicht…Denn heute stelle ich euch, wie versprochen, noch eine weitere interessante Bastelidee zu Weihnachten vor und wir wenden uns an eine der schwierigsten Bastelideen zu Weihnachten zu. Ab nächster Woche schreibe ich meinen ersten Beitrag zum Thema: „ Rezepte zu Weihnachten“. Ich kann schon bis dahin kaum warten. Seid ihr genauso neugierig wie ich? Nächste Woche ist es aber so weit!

Gefällt euch dieser Adventskalender mit Nikolausschuhen als eine der weiteren Bastelideen zu Weihnachten? Dann folgt bitte der Bastelanleitung;-)

Hier geht’s zu Bastelideen zu Weihnachten: Adventskalender aus Filz

Ihr benötigt dafür:

  1. Bastelkleber
  2. Filzplatten (mehrere Farben) für die Pantoffeln und Figuren zum dekorieren)
  3. Moosgummi
  4. Seidenpapier in weißer Farbe
  5. Bunter Perlenmix
  6. Bastfaser in weißer Farbe (zum Binden und Flechten)
  7. Holzklammern
  8. Schneespray
  9. Schere
  10. Weidenzweig

Und jetzt könnt ihr mit dem Basteln beginnen:

  1. Einen Zweig frei von allen Blättern mit Schneespray im Freien lackieren und trocknen lassen.
  2. Aus dem Filz einen Nikolausschuh erstellen (die Anleitung für den Nikolausschuh findet ihr hier)
  3. Die Nikolausschuhe mit selbst gebastelten Filzfigürchen (Sternen, Weihnachtskugeln oder Rehen) bekleben.
  4. Fertige Stiftperlen, Glaskügelchen auf die Nikolausschuhe kleben.
  5. Kleine weihnachtliche Geschenke in weißes Seidenpapier einpacken und diese mit Bastfaser zubinden. Die überstehenden Bastfasern mit der Schere fransig einschneiden.
  6. Aus Moosgummi Zahlen von 1 bis 24 ausschneiden und auf die Päckchen kleben
  7. Anschließend die Päckchen in die Nikolausschuhe reinlegen und mit den Klammern am Zweig aufhängen.

Hier nur noch mein Tipp zum Abschluß:

Es empfehlt sich zum Ausschmücken des Zweiges zusätzlich noch bunte Weihnachtskugeln aufzuhängen. Geschenke die aus Platzgründen nicht in den Nikolausschuhen untergebracht werden konnten, hängt ihr in weiß verpackten Schachteln auf dem Zweig neben den Nikolausschuhen auf.

Alle, die gerne noch mehr Bastelideen zu Weihnachten benötigen, finden hier ein schönes Video, wo Schritt für Schritt gezeigt wird, wie man Weihnachtssterne basteln.

Viel Spaß beim Basteln;-))))

Dienstag Fundstück: Bastelideen für Weihnachten-Adventskalender

Hallo ihr Lieben zum Dienstag-Fundstück,

wie sehen bei euch die Vorbereitungen zu Weihnachten aus?

Ich freue mich euch heute weitere Bastelideen für Weihnachten und zwar einen ungewöhnlich ausgefallenen Adventskalender mit dem schwierigsten Schwierigkeitsniveau vorstellen zu können. Schon darin könnt ihr erkennen, dass heute bisschen mehr an Materialien, als sonst, benötigt werden. Ohhhh… Mhhh…Dafür kann ich euch aber den allergrößten Spaß beim Basteln garantieren. Ich gebe zu, ich habe diese Art vom Adventskalender noch nirgends bisher gesehen und deswegen ist er für mich sowas wie eine Inspiration. Ich hoffe, ich kann  euch auch damit begeistern.

Hier befindet sich die Bastelanleitung für den Adventskalender

Ihr benötigt für die eine der coolsten Bastelideen für Weihnachten:

  • 1)  4 möglichst gerade Äste (Länge ist beliebig und abhängig von der Größe  des Platzes, den man zur Verfügung hat )
  •  2)  24 Toilettenrollen
  •  3)  1 Bohrer
  •  4)  Krepp Papier in beliebiger Farbe
  •  5)  festes Juteband oder auch Bastelkordel
  •  6)  evtl. Sterne zum Dekorieren des Kalenders
  •  7)  Geschenkband in beliebiger Farbe
  •  8)  24 bunte Wäscheklammern
  •  9)  Nägel zum Befestigen an der Wand
  •  10) Stifte und Bastelpappe

Los geht’s zum Adventskalender

Schritt 1)

4 lange und möglichst gerade Äste, auf die passende länge zuschneiden und in jedem Ast gleich viel aber höchstens bis zu fünf Löcher mit dem gleichen Abstand bohren.

Schritt 2)

Die 4 Äste auf den Boden legen und die Astenden mit dem Juteband so verbinden dass das Viereck ganz fest von dem Juteband zusammen gehalten wird.

Schritt 3)

Das Juteband durch alle Löcher ziehen. Erst von oben nach unten und dann von rechts nach links, so das sich immer kleinere Vierecke ergeben. Somit ist das Gestell fertig.

Schritt 4)

Toilettenrollen in Krepp Papier einwickeln, ein kleines Geschenk (Süßigkeit in Form eines Ü-Eis oder Lollis oder eines kleinen Spielzeuges etc.) reinlegen und dann rechts und links Geschenkband drum herum wickeln, so das es wie ein Bonbon aussieht.

Schritt 5)

Auf die so entstandenen Bonbons von 1-24 durchnummeriert kleine Sterne, Kreise oder Quadrate oder etwas das ihr gerade bevorzugt aus dem Bastelpapier ausgeschnitten, draufkleben.

Schritt 6)

Jedes einzelne Bonbon mit einer kleinen Wäscheklammer versehen und an eines der kleinen Vierecke aufhängen.

Jetzt könnt ihr euch noch was Schönes zum Dekorieren des Kalenders einfallen lassen. Bin sogar gespannt, welche Gestaltungsideen ihr gerne realisieren möchtet. Lasst eurer Phantasie keine Grenzen! Es darf jetzt schön glitzern, glänzen, sogar mehreres zur gleichen Zeit ist erlaubt.

Wie gefällt euch die vorletzte der Bastelideen für Weihnachten im diesem Jahr? Noch diese Woche gibt es  eine bzw. zwei Bastelideen für Weihnachten. Was wird es wohl sein, kann ich euch  noch gar nicht sagen, denn ich ich bin selber noch am Überlegen ;-)

Lasst euch überraschen, Bastelideen für Weihnachten sind wirklich das Schönste, was man sich je vorstellen kann. Schaut euch hier an, was die anderen Bastelideen für Weihnachten so machen.

Und für begeisterte Bastler, kreative Köpfe und geduldige Leser gibt es immer am Ende ein Zusatzangebot. Und vor allem viel Erfolg bei den Bastelideen zu Weihnachten;-)

Bastelideen zu Weihnachten: Adventskalender

Hallo ihr Lieben am Freitag,

ohhhh.. toll…. das Wochende kommt langsam aber sicher;-)

Ich kann euch sicherlich heute kaum überraschen, denn ihr kennt meine Ansage von der Vorwoche. Heute geht’s nämlich weiter mit den Bastelideen zu Weihnachten. Für euch alle zur Erinnerung, bis zur ersten Adventswoche sind es noch über zwei Wochen. Die Zeit vergeht wie im Flug und mit großen Schritten nähert sich die Weihnachtszeit. Und mal ehrlich, ich freue mich schon sehr auf das Weihnachtsfest, da man wieder mit der Familie zusammenkommt. Es ist doch eine schöne Sache, oder etwa nicht?;-)

Einen Adventskalender selber zu basteln ist gar nicht so schwer, vor allem wenn man dazu gute Bastelanleitungen hat. Es gibt viele gute Ideen, wie man einen Adventskalender dekorativ und zeitlos schön gestalten kann. Mir hat es eine Art vom Adventskalender besonders angetan und diese möchte ich euch vorstellen. Ihr erinnert euch sicherlich, wir befinden uns immer noch auf einem höheren Schwierigkeitsniveau, deswegen wird es auch nicht ganz so einfach werden, wie man es vielleicht doch erwarten könnte :-)

Bastelanleitung zum Adventskalender als fünfte Idee zu Bastelideen zu Weihnachten.

Ihr benötigt dafür:

  • 24 Toilettenpapierrollen
  • Pappe in roter oder grüner Farbe
  • Transparentpapier in rot, gelb und grün
  • Bastelkleber
  • Bleistift
  • Bastelalufolie in rot
  • Schere
  • Silberner Lackstift

Schritt 1

Die Toilettenpapierrollen in Kreisen aufstellen: innerer Kreis besteht aus 9 Rollen und äußerer Kreis aus 15 Rollen. An der Stelle, wo sich die Rollen berühren, sie zusammen von beiden Seiten heften.

Schritt 2

Die Rollen auf eine Pappe stellen und sorgfältig mit einem Bleistift alle Umrisse außen sowie innen, also auch in den Rollen selbst abzeichnen.

Schritt 3

Die äußeren Umrisse um die Rollen herum ausschneiden. Seid dabei sehr vorsichtig und schneidet die Umrisse bei dicht beieinander liegenden Papierrollen sparsamer aus, denn jede einzelne Papprolle muss einen Rand behalten.

 Schritt 4

Die inneren Umrisse von den Rollen ausschneiden. Die entstandenen inneren Löcher mit Transparentpapier bekleben, dafür das Transparentpapier auf die Umrisse der Toilettenpapierrollen passend scheiden

Schritt 5

Sowohl den äußeren als auch den inneren Rand der Papierrollen mit Alufolie bekleben.

Schritt 6

Den ausgeschnittenen Tonkarton mit dem aufgeklebten Transparentpapier auf die Rollen kleben.

Schritt 7

Auf dem Transparentpapier mit einem silbernen Stift die Zahlen von 1 bis 24 schreiben.

Von unten die einzelnen Papprollen mit Inhalt füllen. Danach ein Stück Pappe draufkleben, welches man auf die Umrisse der Rollen zugeschnitten hat.

Es ist schon soweit,  der Adventskalender ist fertig!!!! ABER, aber… ihr  könnt erst am zweiten Dezember  das erste Feld mit Transparentpapier aufreissen und die kleine Überraschung rausnehmen. Lasst euch überraschen, mich würde nur interessieren,  was packt ihr hinein??? Nur Süßigkeiten wäre doch nich das Optimalste, oder?

Viel Spaß beim Basteln, weitere Bastelideen zu Weihnachten sind hier zu finden.

Eine andere Art von Adventskalendern mit Bastelanleitung gibt es bei Bastelideen zu Weihnachten ;-)

Nächste Woche stelle ich euch eine der weiteren Bastelideen zu Weihnachten vor,  aber auf einem noch höheren Niveau. Also seid gespannt;-)))))

 

 

Dienstag Fundstück: Bastelideen zu Weihnachten-Nikolausschuh

Ein wunderschönen Guten Morgen zum Dienstag Fundstück,

das Wochenende ist schon mal wieder vorbei und ich hoffe ihr habt ein schönes und erholsames Wochenende hinter euch gebracht. Kommt es euch auch vor, dass die Zeit so schnell rennt, dass nicht mal 3 Wochen bis zum ersten Advent geblieben sind:-)

Adventskranz

Adventskranz © Fräulein Sonnlinchen

Wir haben am Wochenende den Adventskranz und die passenden vier Kerzen bei einem Baumarkt gekauft.  Momentan liegt er in unserem Schränkchen und wartet auf „seine“ Zeit.

Was machen eure Weihnachtsideen? Habt ihr am Wochenende etwas Schönes gebastelt?

Heute stelle ich euch die vierte Bastelidee zu Weihnachten vor, die das gleiche Schwierigkeitsniveau, wie die vorherige Bastelidee aufweist. Da wir schon bald Nikolaus haben, ist mir eingefallen, dass man zum Nikolaus auch eine etwas andere Art von Nikolausschuh basteln könnte und zwar aus Papier. Ein Nikolausgeschenk im selbst gebastelten Nikolausschuh für all eure Lieben ist doch eine der wunderbaren Bastelideen zu Weihnachten;-)

Hier geht’s zu euren Bastelideen zu Weihnachten

Ihr benötigt dafür:

  • Tonkarton
  • Papier
  • etwas Goldfolie
  • Bleistift, Lineal, Zirkel
  • Schere, Klebstoff
Bastelideen zu Weihnachten-Nikolausschuh ( Schritt1)

Bastelideen zu Weihnachten-Nikolausschuh  (Schritt1) © Fräulein Sonnlinchen

Schritt 1

Ein Blatt Papier einmal in der Mitte falten. Eine halbe Schuhsohle an den Faltrand  (etwa 20 cm lang und 4 cm an der breitesten Stelle) abzeichnen.

 

Bastelideen zu Weihnachten-Nikolausschuh (Schritt 2)

Bastelideen zu Weihnachten-Nikolausschuh (Schritt 2) © Fräulein Sonnlinchen

Schritt 2

Die Sohle mit einer Schere ausschneiden.

 

 

 

Bastelideeen zu Weihnachten-Nikolausschuh (Schritt3)

Bastelideeen zu Weihnachten-Nikolausschuh (Schritt 3) © Fräulein Sonnlinchen

Schritt 3

Nochmal ein Blatt Papier falten.

 a) am Faltrand und den unteren Rand einen 7 cm langen Streifen und 1 cm breiten Streifen hoch zeichnen.

b) von dem Punkt Faltrand/Streifen einen Viertelkreis (Radius: 5,5 cm) zeichnen.

c) am Faltrand über dem Kreis einen Streifen (0,5 cm Breite und 1,5 cm Höhe) und einen etwa an der Mitte des Kreisumfangs (1 cm Breite und 1,5 cm Höhe) zeichnen.

Bastelideen zu Weihnachten-Nikolausschuh (Schritt 4)

Bastelideen zu Weihnachten-Nikolausschuh (Schritt 4) © Fräulein Sonnlinchen

Schritt 4

Die Kreis-Vorlage ausschneiden. Die Vorlagen auf Tonkarton übertragen und ausschneiden.

 

 

Bastelideen zu Weihnachten-Nikolausschuh (Schritt 5)

Bastelideen zu Weihnachten-Nikolausschuh (Schritt 5) © Fräulein Sonnlinchen

Schritt 5

Die Streifen am Halbkreis umknicken. Abwarten bis der Kleber trocken ist, dann den nächsten Streifen ankleben.

 

 

Bastelideen zu Weihnachten-Nikolausschuh (Schritt 6)

Bastelideen zu Weihnachten-Nikolausschuh (Schritt 6) © Fräulein Sonnlinchen

Schritt 6

Der Schuh ist fertig und das Spannendste da dran ist dessen Dekoration, die beliebig gestalten werden kann.

 

 

 

Bastelideen zu Weihnachten-Nikolausschuh (Schritt 7)

Bastelideen zu Weihnachten-Nikolausschuh (Schritt 7) © Fräulein Sonnlinchen

Schritt 7

Und nicht vergessen, denn Schuh mit verschiedenen Kleinigkeiten zu füllen, denn sonst sieht er recht leer aus. Mein Tipp an dieser Stelle: über Süßigkeiten freut man sich natürlich am meisten.

 

 

 

 

Keine Frage, es sieht einfach wunderschön aus! Wer würde sich denn über so einen Nikolaussschuh gefüllt mit Kleinigkeiten nicht freuen?;-)

Eine Auswahl an Bastelanleitungen zu weiteren Bastelideen zu Weihnachten findet ihr hier. Abschließend noch ein Tipp, wo ihr sonst nach Bastelideen zu Weihnachten stöbern könnt, gibt es hier.
Viel Spaß und Freude beim Basteln von wunderbaren Bastelideen zu Weihnachten.

 

Dienstag Fundstück: Bastelideen zu Weihnachten-Windlicht

Hallo liebe Leserinnen, liebe Leser

wir bleiben in der vorweihnachtlichen Stimmung und bereiten uns geistig weiterhin auf das schönste Fest im Jahr vor. Ich freue mich euch heute, wie schon letzte Woche angekündigt, eine neue Idee zu euren Bastelideen zu Weihnachten vorzustellen. Das Schwierigkeitsniveau bleibt das gleiche und ich verspreche euch, dass die Bastelidee, welche ein Windlicht mit Lochmuster darstellt schon kleine Kinder hinbekommen.

Windlicht mit Lochmuster als eine der schönsten Bastelideen zu Weihnachten

Was ihr benötigt:

  1. Bastelpapier
  2. Schere
  3. dicke Stricknadel
  4. eine Hälfte einer runden Camembert-Schachtel

Und so geht’s:

    1. Schneidet von dem Bastelpapier einen ca. 15 cm breiten Streifen ab. Der Streifen sollte so lang sein, dass er einmal um eine Camembert-Schachtel passt. Denkt bitte noch da dran, dass zusätzlich noch ein Zentimeter übrig bleibt um die beiden Ränder der Streifen zusammenzukleben.
    2. Legt bitte das Bastelpapier auf eine weiche Unterlage oder eine zusammengefaltete Decke.
    3. Nehmt eine dicke Stricknadel in die Hand.Ihr könnt entweder sofort mit dem Ausstechen der Form Freihand beginnen oder ihr bereitet vorher eine Zeichnung auf einem normalen Blatt Papier vor, dass die gleiche Größe, wie das Bastelpapier hat. Achtet bitte bei dem Entwerfen der Formen, dass sie aus Kreisen bestehen sollten, Also das z.B. ein Tannenbaum in Form von Löchern entworfen wird. Die Vorzeichnung bzw. Mustervorlage legt ihr auf das Bastelpapier. Mit der Stricknadel stecht ihr die Mustervorlage entlang der Linie durch das Papier hindurch. Achtet bitte dabei da drauf, dass die Löcher nicht zu dicht aneinander stehen, denn das Papier könnte dabei kaputt gehen.
    4. Der unterste Rand sollte frei bleiben, denn dort wird später die Käseschachtel drangeklebt. Am einfachsten lassen sich Sterne, Tannenbäume und Weichnachtskugeln ausstechen, aber an dieser Stelle lasst eurer Fantasie keine Grenzen und seid ein bisschen kreativ.
    5. Wenn das Muster auf dem Bastelpapier fertig ist, klebt ihr den Papierstreifen an den beiden Rändern zusammen und unten am Rand vom Papierstreifen wird einmal um die Käseschachtel herum der Papierstreifen mit der ausgestochenen Form dran geklebt.

Das Windlicht ist fast fertig, es fehlt nur noch ein Teelicht, das ihr in der Mitte auf den Boden der Schachtel stellt. Es sieht richtig wunderschön und sehr feierlich aus.

Hinweis: verlasst bitte den Raum nie, solange das Teelicht brennt und sonst niemand anderes auf das Licht aufpassen kann.

Viel Spaß beim Basteln von Windlichter mit Lochmuster und vergesst bitte nicht sich auch die weiteren Bastelideen zu Weihnachten anzuschauen.