Dienstag-Fundstück: Herbstliches Tischdeko-Basteln mit Kürbissen

Hallo zum Dienstag-Fundstück,

das gekochte, gebratene oder gebackene Gemüse aus Großmutters Zeiten bereichert nicht nur die schmackhafte Herbstküche, sondern lässt auch tolle Deko-Ideen verwirklichen und bereitet den größten Spaß für die ganze Familie.

Ich stelle euch heute zwei supereinfache tolle Tischdeko-Ideen vor, für die ihr euch entweder nur begeistern lassen oder aber sofort mit dem Tischdeko-Basteln loslegen könnt.

Herbstliches Tischdeko-Basteln mit Kürbissen

Zuerst starten wir mit den Serviettenringen aus Kürbis als wunderschöner, herbstlicher Tischschmuck.

Ihr benötigt dafür:

- verschiedene kleine Zierkürbisse in einer birnenartigen Form und einer „warzigen“ Schale.

So wird’s gemacht:

Die Kürbisse sorgfältig mit kaltem Wasser abspülen. Aus dem oberen Teil etwa 3-4 cm breite Scheiben abschneiden. Die Scheiben mit einem Messer bis auf einen dünnen Rand vom Fruchtinhalt befreien. Beim Aushöhlen des Kürbisses so viel Fruchtfleisch wie möglich entfernen, da dies feucht ist und abfärben kann. Die fertig geschnittenen Scheiben, die als Serviettenringen benutzt werden, sollten gut ausgetrocknet sein. Für einen schönen Tischschmuck je eine Serviette in den Ring stecken.

 

 

Eine weitere Deko-Idee für den Tisch stellen Kürbis-Platzkarten-Halter dar.

Ihr benötigt dafür:

- unterschiedliche kleine, birnenförmige Kürbisse (Dancing, Gourd), dickes Papier, Silberdraht, Schere und Markenstift.

Und so geht’s:

Die Kürbisse aufstellen. Sollten sie von alleine nicht stehen, den Boden mit einem Messer abflachen. Aus dem Silber- oder Golddraht doppelte Schlingen formen und in den Kürbishals stecken. Platzkarten ausschneiden, verzieren, beschriften und in die Silberdrahtschlingen stecken. Hier ein Tipp: Zierkürbisse sind oft hart. Damit Kinder beim Basteln mithelfen können, können alle Löcher mit einer Sticknadel vorgestochen werden. Die Sticknadel ist nicht so spitz wie ein Nähnadel, somit können auch kleine Kinder bedenkenlos den Kürbis durchstechen. Denkt bitte daran, dass die Kinder keine Zierkürbisse essen dürfen. Die Früchte schmecken bitter bedingt durch das Gift Cucurbitacin und sollten deshalb nicht verzehrt werden. Die giftigen Sorten erkennt ihr daran, dass kleine Mengen sehr bitter schmecken, so dass der Geschmack euch vom Verzehr abhält.

Ich wünsche euch viel Spaß beim stimmungsvollen Tischdeko-Basteln mit Kürbissen.

 


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>