Faszinierendes Herbstvergnügen: Drachen steigen lassen

Ahoi liebe Leserinnen und Leser,

wir haben Herbst! Ob man es mag oder auch nicht. Die Temperaturen und die trüben Tage deuten darauf hin, dass man den Herbst schon wahrnehmen kann. Warme Pullover, wind- und regendichte Jacken begleiten uns schon seit Montag dieser Woche, obwohl es am letzten Wochenende noch recht warm war und die Sonne noch geschienen hat. Ach na ja!

Aber der Herbst lässt sich lieben. Schaut euch diese tolle fünf Tipps an und ihr merkt schon, der Herbst kann tatsächlich kunterbunt werden. Die Angst vor dem „trüben“ Herbst ist eigentlich völlig unberechtigt.
Meine liebsten Herbstvergnügen sind Spaziergänge im Park und das Sammeln von bunten Blättern oder bei starken Wind Drachen in die Luft steigen lassen.

Drachen steigen lassen

Um Drachen sicher steigen zu lassen, muss man sich erst mal einen geeigneten Ort aussuchen. Am einfachsten ist es, wenn ihr eine größere Wiese kennt, auf der entweder wenige oder am besten gar keine Bäume stehen. Außerdem sollten keine Stromleitungen in der Nähe vorhanden sein. Wenn ihr eine passende Wiese gefunden habt, solltet ihr euch so hinstellen, dass euch der Wind im Rücken weht. An einem windstillen Tag könnt ihr leider keinen Drachen steigen lassen. Der ideale Wind zum Drachen steigen lassen
Es stellt sich die Frage, wann ist der Wind stark genug um den Drachen in die Luft zu bringen. Es lässt sich darauf nicht pauschal antworten. Es kommt auf den Drachen an. Allgemein lässt sich sagen, dass bei Wind, bei dem sich die Blätterin den Baumkronen bewegen, sollte sich der Drachen allein in der Luft halten können. Für einen erfolgreichen Spaß mit dem Drachen ist eine mittlere Windgeschwindigkeit von 10 bis 25 Kilometer pro Stunde (kmh/h) ideal. Man sollte keine Drachen bei Gewitter steigen lassen.
Wenn man sich an diese Regeln hält, steht dem Herbstvergnügen nichts mehr im Wege.

317655_web_R_K_B_by_Markus Weber _ pgene_pixelio.de

Drachen; © Markus Weber/ pixelio.de

Drachen muss nicht teuer sein

Eine fröhliche Nachricht für uns alle: Drachen müssen gar nicht teuer sein. Schon ab etwa 5 Euro kann man einen günstigen Drachen in mehreren Shops erhalten. Hochwertige Drachen können aber sogar mehr als 100 Euro kosten. Eine gute Alternative ist natürlich sich einen Drachen selber zu basteln und nach seinen eigenen Vorstellungen zu gestalten. Das wäre das Optimalste oder wie sind eure Erfahrungen?
Im nächsten Beitrag gibt es dazu eine kreative Bastelanleitung. Seid gespannt;-)
Schönen Donnerstag und ein entspanntes Wochenende mit Sonnenschein.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>