Fläschchen – Welches Material ist besser?

Viele Mütter fragen sich nach der Geburt, welches Material sie bei Fläschchen bevorzugen sollten. Das lässt sich gar nicht so pauschal beantworten. Denn abhängig vom Alter des Kindes kann das eine oder andere Material besser sein.

In den ersten Monaten ist ihr Baby ganz besonders anfällig für Keime aus der Außenwelt, deshalb halten viele Experten die Glasflasche für die bessere Alternative, da sie immer wieder abgekocht werden kann und innen nicht zerkratzt wie die Plastikflasche. In diesen Rissen setzen sich Bakterien ab, was zu Koliken (Magenschmerzen) führen kann, da man die Plastikflaschen aufgrund ihrer Beschaffenheit eben nicht abkochen kann.

Viele sorgen sich um die Bruchgefahr von Glasflaschen, ein deutlicher Nachteil. Jedoch empfehlen Experten ihrem Kind das Glasfläschchen nur so lang zu geben, bis es die Flasche selber halten kann. Denn wenn sie das tun, dann ist natürlich dass Risiko des Herunterfallens minimal. Da ihr Kind die motorischen Fähigkeiten erst entwickelt, empfiehlt es sich nicht, es darauf ankommen zu lassen. Besser se wechseln dann auf die leichteren, robusteren Plastikflaschen.

Was sie tun können, um Koliken bei ihrem Kind zu vermeiden ist, die Plastikflaschen sofort auszutauschen, wenn sie bei einer regelmäßigen Kontrolle Risse an der Innenseite entdecken. Da Plastikflaschen wesentlich günstiger in der Herstellung und somit auch im Verkauf sind, sollte es kein Problem sein, die Fläschchen regelmäßig zu tauschen.

Kleiner Tipp am Rande: Frieren sie niemals Milch in der Flasche ein. Wichtige Inhaltsstoffe setzen sich am Rand der Flasche ab und bleiben dort. Die Milch verliert enorm an Nahrhaftigkeit.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>