Kindermodels – Traum oder Albtraum

Meine Freundin hat mir neulich erzählt, dass sie mit ihrer Tochter zu einem Kindercasting gehen möchte. Ihre Tochter ist sehr hübsch und liebt es sich schöne Sachen anzuziehen und öfter mal auch gerne die Sachen ihrer Mama. Ich wusste zuerst nicht, wie ich das finde, dass sie mit ihrer Tochter zu einem Casting geht, aber sie war von Anfang an vollkommen überzeugt von dieser Idee.

Als wir dann bei ihrer Familie zu Besuch waren hat die Kleine von ihr auch ständig von diesem Casting geredet und gesagt: “Ich werd ein großer Star.” Aber was ist wenn nicht? Was passiert, wenn beim Casting gesagt wird, dass sie die Kleine nicht nehmen wollen? Was ist, wenn sie es schafft angenommen zu werden und zwei Tage später möchte sie doch kein Star werden, sondern Ärztin? Man schließt mit diesen Veranstaltern einen Vertrag ab und wenn das Kind nicht kommt, außer, wenn das Kind erkrankt ist, muss man eine Strafe zahlen! Was ist das für ein Stress für ein Kind, wenn es auf eine große Bühne laufen soll, mit vielen Kindern, die es selber nicht kennt und vielen Menschen, die es dann anstarren zu lauter Musik? Auf der einen Seite finde ich, dass man seinen Kindern Träume erfüllen sollte, wenn es Träume sind, die man umsetzen kann. Andererseits machen mich diese ganzen Fragen unsicher. Deshalb habe ich mal ein bisschen gesucht und einen echt interessanten Vodeobeitrag gefunden, der mir einige Fragen beantwortet hat.

Meine Kleine ist auch ein echt hübsches Mädchen. Obwohl ich denke, dass Mütter ihre eigenen Kinder sowieso immer bildhübsch finden. Wenn meine Kleine älter ist und versteht, was man als Model macht und sie soetwas machen möchte, dann würde ich ihr das nicht verbieten, aber jetzt auf jeden Fall noch nicht. :-)

Schaut mal rein!

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>