Osterlamm – Einfach lecker, einfach schön

Osterlamm – Einfach Lecker, einfach schön

Hallo ihr lieben,

immer wieder essen wir zu Ostern neben den zahlreichen Eiern und den Massen an Schokolade auch Osterlämmer. Bevor ich euch hier mein lieblings Osterlamm-Rezept präsentiere, welches ich meiner Kleinen und dem Papi jedes Jahr zu Ostern backe habe ich mir mal Gedanken darüber gemacht warum wir eigentlich jedes Jahr zu Ostern diese kleinen Lämmer verspeisen, die zugegeben einfach schön und einfach lecker sind.

Warum ein Lamm?

Meine Kleine hat mich gefragt warum wir denn zu Ostern einen Kuchen essen, der aussieht wie ein Lamm? Leider muss ich zugeben, dass ich auf diese Frage garkeine passende Antwort parat hatte. Meine Mutti hat das Lamm gebacken und ich habe es nie in Frage gestellt. Also habe ich so unsere Tradition fortgeführt und ebenfalls jedes Jahr zu Ostern ein Lamm gebacken. Trotzdem wollte ich meiner Kleinen natürlich ihre Frage beantworten und so habe ich mich ein wenig im World Wide Web umgesehen und folgendes herausgefunden.

Das Lamm wurde im christlichen Altertum geopfert und sein Fleisch wurde als Opfergabe unter den Altar gelegt. Es wurde so geweiht und war die erste Speise, die am Auferstehungstag verzehrt wurde. Es soll die Unschuld Christi symbolisieren und wurde zum Lamm Gottes.

Jetzt wo wir wissen warum wir das Lamm an Ostern verspeisen möchte ich euch natürlich mein Rezept nicht vorenthalten und hoffe, dass es euch genauso lecker schmeckt wie uns.

Also was brauchen wir?

185 g Butter

150 g Zucker

1 Pck Vanillezucker

4 Eier (davon 3x nur das Eigelb)

1 Priese Salz

1 Flasche Buttervanille-Aroma

150 g Mehl

1 TL Backpulver

75 ml Milch

50 g Kuvertüre

Als erstes rühren wir die Butter schaumig und rühren nach und nach unseren Zucker und den Vanillezucker unter. Ist alles gründlich verrührt geben wir das ganze Ei, dann das Eigelb, das Aroma und die Priese Salz dazu und verrühren dabei weiter.

Dann vermischen wir im trockenen Zustand das Mehl mit unserem Backpulver und rühren das Mehl immer abwechselnd mit der Milch unter, sodass keine Klümpchen entstehen. Dann ist unser Teig auch schon fertig.

Unsere Lammform-Hälften fetten wir gründlich ein und betreuen diese hauchdünn mit Mehl. Je nach Größe eurer Form müsst ihr etwas weniger Teig nehmen. Die Angaben hier sind für eine recht große Form. Also lasst etwas Platz in der Form, denn der Teig geht noch hoch!

Jetzt kommt unser Lamm bei 180° C Umluft (vorgeheizt) ca. 20 bis 25 min in den Ofen.

Nun ist unser Lamm fertig und einfach lecker. Nachdem es abgekühlt ist können wir es noch mit der Kuvertüre bestreichen und es wird noch einfach schön.

Lasst es euch schmecken

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>