Kinderzimmer gestalten

Nach dem aufregenden Wochenende mit dem Kindergeburtstag von meiner Kleinen steht nun auch schon ein neues, aber etwas länger andauerndes Projekt an.

Wir wollen das Kinderzimmer meiner Kleinen umgestalten. Meistens herrscht in ihrem Zimmer totales Chaos, weil sie zwei offene Regale hat und dort alles ohne System reingelegt wird. Außerdem gefällt uns die Wandfarbe nicht mehr. Wir hatten vor ihrer Geburt das Zimmer gelb gestrichen und eine Bordüre mit kleinen Giraffen angebracht, weil wir nicht so ein typisches Mädchenzimmer haben wollten. Nun ist es aber so, dass meine Kleine sich ein richtiges Mädchenzimmer wünscht. :-)

Wir haben uns darauf geeinigt, dass es nicht vollständig rosa wird, aber viele rosafarbene Elemente haben kann.

Die Wandfarbe soll ein leichtes Rosa werden und die Möbel, die sie hat, werden wir weiss streichen. Ich denke, dass wird ganz süß aussehen.

Um das Chaosproblem in ihren Regalen zu lösen habe ich mir Spielzeugkisten aus dem Internet rausgesucht…weiss nur noch nicht, welche ich jetzt wirklich nehmen werde! :-)

Spielzeugkisten

1.: Spielzeugbox Resi in rosa von Käthe Kruse

2.:Spielzeugtasche Eule Alba von Käthe Kruse

3.: Spielzeugtasche Bär Lolla Rossa von Käthe Kruse

4.: Spielzeugbox von Käthe Kruse

Ich finde die Spielzeugboxen so praktisch, weil man sie auch zusammenfalten kann, wenn man sie gerade nicht benötigt. Natürlich sehen sie einfach auch super süß und toll aus und sind ein schönes Accessoire!

 

 

Teil 4: Kindergeburtstag – Party, Party, Party

Heute komm ich zu meinem letzen Teil der Vorbereitungen für den Kindergeburtstag von meiner Kleinen. DIE DEKO! :-)

Ich finde Dekorieren kommt vom Spaßfaktor direkt nach Outfitauswahl! :-)

Da wir sowohl draußen als auch drinnen feiern werden, brauche ich ziemlich viel Deko. Im Internet gibt es sehr viele Anbieter für Dekoartikel. Ich werde sicher auch ein paar Dekoartikel kaufen, aber ein paar Sachen möchte ich auch selber basteln.

1. Bonbongirlande

Ganz einfach und schnell zu basteln ist die Bonbongirlande. Man benötigt dafür eine lange Schnur und ganz viele Bonbons. ;-)

Nun die Bonbons an die Schnur binden. Besonders schön sieht es aus, wenn die Bonbons unterschiedliche Größen und Farben haben oder wenn ihr zwischen die Bonbons noch ein paar Dekosachen hängt, wie man auf dem Foto sehen kann.

2. Geschenkgirlande

Ich habe euch gestern im 3. Teil erzählt, dass ich den Kindern gerne Halstücher in verschiedenen Farben schenken würde.

Nun habe ich mir überlegt, dass sie die Halstücher erst am Ende der Feier bekommen sollen und dass ich die Geschenke in die Deko mit einbinden möchte.

Für die Girlande benötigt ihr so viele Küchenpapierrollen, wie Kinder zur Geburtstagsfeier eingeladen sind. Außerdem 1 lange Schnur und für jede Kückenpapierrolle mindestens 2 kurze Schnüre. Buntpapier benötigt ihr zusätzlich und Geschenkband.

Jede Papierrolle füllt ihr mit einem Geschenk. Dann wickelt ihr das Buntpapier um die Papierrolle und schnürt das Buntpapier an beiden Enden mit dem Geschenkband so zu, dass es aussieht, wie ein großer Bonbon. Die Bonbons befestigt ihr dann mit den kürzeren Schnüren an der langen Schnur.

Das sieht super aus und den Kindern macht es Spaß, wenn sie die Bonbons von der Schnur nehmen oder unten aufreißen dürfen.

 

3. Tischdeko

Für die Tischdeko habe ich mir überlegt, dass ich mit meiner kleinen Tiere auf Pappe male und ich Diese dann ausschneide. Wenn ihr das Papier vor dem bemalen 1 Mal faltet, könnt ihr das ausgeschnittene Papier danach aufstellen. Auf jedes Tier kann man dann noch jeweils einen Namen eines Kindes schreiben. Natürlich müssen die Kinder sich nicht unbedingt da hinsetzen, wo ihr Namensschild steht.

Ich finde, dass das eine schöne individuelle Tischdeko ist und ich bin mir sicher, dass das Malen der Tiere meiner Kleinen Spaß machen wird. ( Man muss nicht unbedingt erkennen können, um welches Tier es sich handelt! ;-)