Die Vorleserin – Vorlesen fördert die Entwicklung

Neulich habe ich in der Zeitung gelesen, wie super wichtig es ist seinem Kind vorzulesen. Es gibt eines Studie der Förderung Lesen, die zeigt, dass Vorlesen die Entwicklung des Kindes fördert. Durch das Vorlesen wird das Interesse des Kindes an Büchern und dem Lesen unterstützt, was man auch deutlich an den Zensuren im Fach Deutsch später sehen kann.

Für die Studie wurden 500 Jugendliche im Alter von 10 – 19 Jahren nach ihren Vorleseerfahrungen befragt. Die Studie zeigte deutlich, dass sich Kinder, denen vorgelesen wurde in vielen Bereichen ganz anders entwickeln, als Kindern, denen nicht vorgelesen wurde. Für Jungen ist es sogar noch wichtiger, dass ihnen vorgelesen wird, da sich die Freude am Lesen bei Jungen durch das Vorlesen noch deutlicher steigert. Die Studie wurde vor kurzem vorgestellt auf Grund des bundesweiten Vorlesetags am 18.11.2011.

Hörbücher und Hörspiele ersetzen wohl nicht das Vorlesen, was ich auch verstehen kann, aber ich finde, dass sie eine schöner Ergänzung darstellen und man mit ihnen auch Abwechslung schaffen kann.

Es gibt sogar ehrenamtliche Vorleser, die den Lesespaß der Kinder fördern sollen. Ich finde es super, dass es sowas gibt. Für weitere Infos dazu schaut mal unter www. dervorleseclub.de nach.

Weitere Infos zu diesen Themen allgemein findet ihr unter: www.stiftunglesen.de

UNICEF: Schwimmen für den guten Zweck

Gestern war ich ein bisschen im Internet unterwegs und hab von einer ganz tollen Aktion gelesen. (Habe ich bei www.123bambini.com gefunden)

Am 25.11.2011 gibt es in eine tolle Aktion in einem Schwimmbad in Berlin. Die deutsche Botschafterin von UNICEF Franziska van Almsick wird für den guten Zweck mit 40 Kindern ein Staffelschwimmen veranstalten. Sie steht den Kindern  zur Seite, erzählt von ihren Profi-Schwimmtipps und feuert sie an, ihr Bestes zu geben. Für jeden geschwommenen Meter gibt es Geld für die Aktion von Pampers und UNICEF im Kampf gegen Tetanus bei Neugeborenen. Franziska van Almsick versucht mit diesem Event Aufmerksamkeit für UNICEF und ihre Sachen  im Kampf gegen Tetanus bei Neugeborenen zu erwecken. Denn immer noch stirbt in den Entwicklungsländern alle neun Minuten ein Neugeborenes an Tetanus und weltweit sind 130 Millionen Mütter und ihre Babys von dieser tödlichen Krankheit. Aber das Wichtige ist, dass diese Krankheit vermeidbar sein kann, wenn man hilft.

Ich finde, dass das eine richtig tollte Aktion ist. Übrigens gibt es von UNICEF im Kampf gegen Tetanus bei Neugeborenen viele sehr interessante und tolle Ideen. Ich kann Euch nur bitten Euch über dieses wichtige Thema zu informieren und zu spenden, denn diese Spenden können Leben retten.

Geschenke für die Taufe Teil 2

Gestern habe ich Euch bereits erzählt, dass wir zu einer Taufe eingeladen sind. Das Kleid für meine Kleine zu diesem Anlass habe ich Euch auch bereits vorgestellt. Heute möchte ich Euch zeigen, welche Taufgeschenke in die nähere Auswahl gekommen sind und ich hoffe, dass ich mich dann auch bald für ein Geschenk entscheiden kann.

 

Nicht wundern, dass die meisten Artikel in Rosa sind, es ist ein Mädchen, das getauft wird! :-) Besonders schön finde ich die personalisierten Ideen, aber was soll man nun nehmen. Die Tasche finde ich super, aber davon hat sie ja nun noch nichts, daher schließe ich das etwas aus. Da ich gerne etwas Rosafarbenes schenken würde, kann ich das blaue Kissen mit dem Schiff auch nicht nehmen, obwohl es vom Thema perfekt in das niedliche Kinderzimmer passen würde.

Ich denke, dass ich entweder das personalisierte Schmusetuch oder die hübsche Spieleuhr nehmen werde… da muss ich mich nochmal mit meiner Kleinen beraten, was sie denn schöner findet. :-)

 

Basteln im Herbst

Der Herbst ist da und das bedeutet, dass es auf kurz oder lang einige Regentage geben wird, an denen ich mit meiner Kleinen den Tag drinnen verbringen werde.

Wunderbar finde ich am Herbst, dass die Natur uns ganz viele Sachen bietet, mit denen wir basteln können. Meine Kleine liebt Basteln! Am Liebsten würde sie den ganzen Tag basteln, wenn wir erstmal angefangen haben. Ich bin leider im Gegensatz zu meiner Kleinen total ungeschickt, wenn es um das Basteln geht. Meine Süße kann leider noch nicht alles selber basteln und deshalb muss ich trotzdem immer wieder ran und selber basteln.

Ich möchte euch ein paar Bastelideen vorstellen, die sogar ich hinbekommen habe! ;-)

 

1. Kastanientiere

Kastanien sind besonders gut zum Basteln, auf Grund ihrer weichen Innerem und ihrer schönen glänzenden Schale. Außerdem haben Kastanien eine runde Form, so dass man aus ihnen viele verschiedene Sachen basteln kann. Am Lustigsten finde ich kleine Kastanientiere. Die sind nicht besonders schwer und dauern auch nicht übermäßig lange.

Sehr süß ist zum Beispiel die Schnecke:

Dafür benötigt ihr eine kleine Kastanie, eine große Kastanie, 2 Streichhölzer und einen Zahnstocher.

Der Zahnstocher ist das Verbindungsstück zwischen den beiden Kastanien. Die Strichhölzer dienen als Fühler der Schnecke.

2. Herbsteinladung

Wenn ihr im Herbst ein Fest machen wollt, ist die Herbsteinladung eine schöne Alternative zu normalen Einladungen.

Ihr benötigt dafür eine Karte aus Pappe, eine Schere, einen Kleber und ein bisschen grünes oder rotes Transparentpapier.

Vorne auf die Karte malt ihr ein Blatt oder einen kleinen Baum. Das schneidet ihr dann aus und klebt das Transparentpapier dahinter.

Auch mit Blättern kann man sehr schön einfache Sachen basteln oder die Blättern mit Farbe bemalen, besprühen oder auch als Schablone benutzten.

Eurer Kreativität sind keine Grenzen gesetzt!!! ;-)