Cooler Winterlook

Gestern hab ich mal den Kleiderschrank meiner Kleinen durchgeschaut und hab ein süßes Winteroutfit zusammengestellt, was ich euch gern mal zeigen wollte. Früher fand ich diese Pullover, die grob gestrickt und diese Wintermuster haben ganz schrecklich, aber seit die Sachen so angesagt sind, find ich die echt ganz cool. Super Nebeneffekt ist, dass sie ganz ganz warm halten. Für meine Kleine ist es auch wichtig, dass sie sich einwandfrei bewegen kann in ihren Sachen und sich nicht eingeengt fühlt. Auch auf Bäume klettern und mal nass werden muss ein Winteroutfit aushalten. Wenn man  erstmal anfängt seinen Schrank ein bisschen durchzuschauen, fällt Einem erstmal auf, wieviele Sachen man eigentlich hat. Außerdem geht der Kleiderschrank meiner Kleinen kaum noch zu. Es sind auch viele Sachen dabei, die ihr schon etwas klein sind, aber es fällt mir wirklich schwer etwas auszusortieren, wenn die Sachen noch in Ordnung sind und dazu noch teuer sind.

Ich achte auch heutzutage viel mehr auf Gütesiegel als früher. Es gibt so viele verschiedene Gütesiegel auf die man achten kann, aber ich kenne leider auch noch nicht so Viele.

Kennt ihr welche und ja welche sind das? Was bedeutet sie und findet ihr die wichtig?

 

Asymmetrische Mode

Gestern habe ich ein paar Zeitschriften durchgeblättert und bin auf ein paar sehr süße asymmetrische Kleider gestoßen. Vor ungefähr 10 Jahren waren asymmetrische Oberteile total angesagt, aber heute?! Also bin ich im Internet auf die Suche gegangen und kann nun mit Sicherheit sagen, dass asymmetrische Mode wiederkommt und  auch echt schön ist.

Besonders geeignet für einen schicken Abend sind asymmetrische Kleider. Sie sind elegant und ein Blickfang. Außerdem sind sie ein wahrer Figurschmeichler! Sie betonen leicht das Dekoltée und sind meistens aus fließendem Stoff, so dass sie die Hüften und den Bauch umspielen. Auch Stars, wie Paris Hilton oder Rihanna lieben den glamourösen Look. Wichtig für den perfekten Auftritt sind die passenden Accessoires! Highheels und Clutch passen zu diesem Look besonders gut. Knallige Farben und auffällige Blumendekorationen am Hals des Kleides peppen das Styling für einen aufregenden Partyabend auf.

Etwas spezieller sind die asymmetrische Kleider, die vorne kürzer sind als hinten. Das ist eindeutig kein Look für jeden Tag! Allerdings kann man sich in diesen Kleidern, wie eine Fee in einer anderen Welt fühlen. Geschmeidig fließend und transparent präsentieren sich diese Stoffe. Hierbei ist allerdings besonders darauf zu achten, dass sie die richtige Länge des Kleides für ihre Figur wählen. Ist das Kleid zum Beispiel zu lang kann es auftragen und verliert seinen feenartigen Look. Auch hier spielen Accessoires eine wichtige Rolle. Vorzugsweise trägt man einen dünnen Gürtel, bei etwas weiteren Kleidern. Dazu Schnürrstiefelleten und wenn man das Outfit besonders betonen möchte, kann man auch einen Hut mit einer breiten Krempe tragen.

 

 

 

 

 

 

Natürlich hat man die Möglichkeit den Trend auch im Alltag zu benutzen. Dafür bieten sich asymmetrische Pullover oder auch schlichte asymmetrische Kleider aus Baumwolle oder Wolle an. Für die kalte Jahreszeit bietet es sich an eine Lederjacke über dem Outfit zu tragen.

Ich werde den Look sicher ausprobieren und bin gespannt, wie ich mich fühlen werde. Mir gefallen die Kleider die vorne kürzer sind als hinten besonders gut. :-)