Wärmflasche oder Kirschkernkissen?

Am Wochenende wollte meine Kleine eine Wärmflasche haben, weil sie ein bisschen Bauchschmerzen hatte. Dabei ist mir aufgefallen, dass die Wärmflasche leider etwas ausläuft. Deshalb musste ich sie dann wegschmeissen und habe mich im Internet sofort auf die Suche nach einer Neuen gemacht. Beim Stöbern bin ich dann auf Kirschkernkissen gestoßen und war dann stark am überlegen, ob ein Kirschkernkissen nicht eine gute Alternative zur Wärmflasche wäre.

Letztendlich werde ich es aus folgenden Gründen, erstmal mit einem Kirschkernkissen versuchen:

- ein Kirschkernkissen kann nicht auslaufen (so wie unsere Wärmflasche am Wochenende! Zum Glück habe ich es noch früh genug germerkt)

- Dadurch kann es auch nicht zu Verbrühungen mit Wasser kommen.

- Es kann innerhalb von 3 Minuten in der Mikrowelle erwärmt werden ohne, dass ich mich verbrühen kann

- Meistens sind die Kissen aus reinen Naturmaterialien, so dass sie auch für Allergiker geeignet sind (und auch für Neugeborene).

- Die Wärme bleibt länger bestehen.

- Das Kissen kann sich der Form des Körpers durch seine Flexibilität anpassen.

Entschieden habe ich mich für folgendes Modell:

Kirschkernkissen

Kirschkernkissen

 

 

 

 

 

 

 

 

Bei diesem Modell kann der Bezug einfach entfernt und gewaschen werden. Das finde ich super wichtig, weil sowas schnell dreckig wird. Der Bezug ist aus Baumwolle und Wolle. Bei der Marke Käthe Kruse sind die Materialien aus kontrolliertem biologischem Anbau. Ich denke, dass das bei einem Produkt, was die Kinderhaut für eine längere Zeit berührt, wichtig sein kann.

Außerdem ist dieses Kirschkernkissen super mega süß!!! Es gibt noch so viele Andere, die ich echt toll finde…aber zum Testen reicht erstmal ein Kirschkernkissen!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>