Weihnachtslieder und Weihnachtsgedichte

In meiner Familie ist es eine Tradition, dass die Kinder, bevor sie ihre Geschenke bekommen an Weihnachten, ein Gedicht aufsagen oder ein Weihnachtslied singen. Ich habe früher ein Weihnachtslied mit der Flöte gespielt oder auf der Gitarre.Ich finde, dass das ein sehr schönes Ritual ist und möchte das daher weiterführen.

Meine Kleine ist nun groß genug um auch eine Kleinigkeit für Weihnachten vorzubereiten. Da sie sich super gut Texte merken kann, denke ich nicht, dass das ein Problem für sie wird.

Nun sind wir auf der Suche nach einem schönen Weihnachtslied oder einem Gedicht, was nicht zu schwierig ist. Im Internet gibt es viele Seiten, die einem eine große Auswahl an Gedichten und Liedern präsentieren. Leider sind die Websites oft total unübersichtlich und die angebotenen Texte sind auch nicht besonders schön. Nun habe ich eine Seite gefunden, die mir ganz gut gefällt, weil sie übersichtlich gestaltet ist und auch wirklich hübsche Gedichte präsentiert.

Wir haben uns nun dieses Gedicht ausgesucht:

Lieber Weihnachtsmann, komm rein zu mir,
ein schönes Liedlein sing’ ich dir.
Du kommst von so weit her gegangen,
die Weihnacht hat schon angefangen.
So wärme dich in unserm Zimmer,
doch bleiben kannst du nicht für immer.
Andere Kinder wollen dich noch sehen,
ach, leider musst du wieder gehen.
Lass ein paar schöne Sachen,
die mir viel Freude machen,
bei mir und schenke recht viel Freude,
auch an die anderen lieben Leute.

(von Constanze)

Das Gedicht gefällt uns richtig gut und es ist nicht so lang, wie viele Andere. Die Seite kann ich Euch empfehlen, wenn ihr auch ein Gedicht für Weihnachten sucht. Außerdem findet ihr auf dieser Seite noch weitere interessante Sachen für Kinder.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>