Whitney Houston – Todesursache geklärt

Whitney Houston – Todesursache geklärt

Was alle vermutet hatten, steht nun ungefähr sechs Wochen nach dem Tod von Whitney Houston fest.

Die mit 48 Jahren viel zu früh aus dem Leben geschiedene Whitney Houston starb unter Drogeneinfluss. Am 11. Februar ist Whitney Houston in ihrem Hotelzimmer im Beverly Hilton in der Badewanne ertrunken. Dabei stand die Sängerin unter dem Einfluss von Drogen, denn laut der Gerichtsmedizin in Los Angeles konnte man neben weiteren Drogen auch Kokain in ihrem Blut nachweisen. Dies ergab der toxikologische Bericht.

Es konnte aber in dem Bericht auch eine Herzschwäche festgestellt werden, weshalb der Tod der Sängerin auch ein „Ertrinken durch Unfall“ sein könnte.

Der Gerichtsmediziner Craig Harvey, stellte der Presse das Ergebnis vor und teilte ebenfalls mit, dass man in den Lungen der Sängerin auch Wasser gefunden habe. Dies deute darauf hin, dass die Sängerin beim Untertauchen noch lebte.

Laut der Gerichtsmedizin gibt es also zwei mögliche Szenarien, die zum Tod geführt haben könnten. Entweder erlitt sie eine Herzattacke und ist dann ertrunken oder sie wurde ohnmächtig vom Kokain-Konsum.

 

Liebe Grüße

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>